Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Die zweite Landessiegerin Antonia Vollmer von der Lichtbergschule Eiterfeld (Zweite von rechts) gemeinsam mit Offiziellen, Landessieger Max Ambrosius  und der Drittplatzierten Tessa Hennemann

Antonia Vollmer (Lichtbergschule Eiterfeld) wird Zweite bei Landeswettbewerb, Klara Fischer (Wigbertschule Hünfeld) belegt vierten Platz 

Fulda/Hünfeld/Eiterfeld - Tolles Ergebnis für die osthessischen Buslotsen. Unter den besten zehn in Solms waren sechs Buslotsinnen von Fuldaer Schulen. Antonia Vollmer von der Lichtbergschule in Eiterfeld verpasste nur ganz knapp den ersten Platz, sie wurde zweite Landessiegerin. Klara Fischer, Buslotsin an der Wigbertschule in Hünfeld, belegte den undankbaren vierten Platz.

Freundlich und höflich, aber auch bestimmend soll ein Buslotse sein, er muss bei seiner täglichen ehren-amtlichen Tätigkeit Kompetenz beweisen. Dies alles sollten die 28 besten Buslotsen Hessens beim Landeswettbewerb im Rathaus von Solms unter Beweis stellen.

„Wieder ein toller Erfolg und eine Bestätigung für die Kontinuität der guten Buslotsenarbeit an den Schulen im Landkreis Fulda“, kommentierte der Verkehrswachtvorsitzende Gerhard Brink. Der Landeswettbewerb wird schon zum 12. Mal von der Landesverkehrswacht Hessen e.V. veranstaltet. Aus dem Landkreis Fulda nahmen zehn Buslotsinnen von fünf Schulen teil.

Der Wettbewerb bestand aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Alle zehn Teilnehmerinnen aus Fulda waren zum ersten Mal bei einem Landeswettbewerb dabei. Julia Kümmel von der Rhönschule in Gersfeld fasste es zusammen: „Super gelaufen, ich bin heute zum ersten Mal bei einem Buslotsenlandeswettbewerb dabei und habe einiges Neue erfahren. Es war ein toller Tag für mich!“

Die weiteren acht Buslotsinnen waren: Christina Tukscher, Nele Wenger, Leonie Dänner, Luisa Hohmann, Julia Kümmel, Lara Weichlein und Dana Bleuel.

Die „Fuldaer“ Buslotsinnen wurden begleitet vom Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht, Gerhard Brink, dem Leiter der Geschäftsstelle, Hermann Stieler, sowie von Bernd Dombrowski, Moderator der Kreisverkehrswacht. Weiterhin mit dabei waren der Schulbuskoordinator und Fachlehrer der Jahnschule Max Ostrowski.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Ein Verein, der sich Brett- und anderen Spielen widmet, wurde jetzt in Fulda gegründet.
Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.