Modeberaterinnen als Models

Die neuesten Herbstmoden präsentieren „Campo“- Mitarbeiterinnen auf „Facebook“ und „Instagram“.
+
Die neuesten Herbstmoden präsentieren „Campo“- Mitarbeiterinnen auf „Facebook“ und „Instagram“.

„Campo“ präsentiert die neuen Herbst-Kollektionen auf kreative Art im Internet

Fulda. Wie kann man Mode präsentieren, wenn das Geschäft per Verordnung in der Corona-Pandemie geschlossen bleiben muss? Stefan Wehner, Inhaber von „Campo“ in Fulda, kam auf die pfiffige Idee, die aktuellen Kollektionen selbst in sozialen Netzwerken wie „Facebook“ und „Instagram“ zu präsentieren und somit seinen Kundinnen ein digitales Schaufenster bieten zu können.

„Wir nennen es ,Das modische Frühstücksfernsehen‘. Wir überraschen unsere Fans jeden Morgen mit einem visuellen Modepost bei ,Facebook‘ und ,Instagramm‘“, sagt Wehner. Zwei Beraterinnen von „Campo“ stellen dann miteinander den „Look oft the Day“ vor.

Sie schlüpfen in die aktuellen Klamotten und präsentieren diese wie Models auf den „Campo“-Kanälen. Mit Preisinformationen in den Beschreibungen können sich die Kundinnen wie im echten Schaufenster informieren und bei Interesse gleich bestellen. Die Waren werden dann von „Campo“ entweder versendet oder kann direkt im Geschäft Unterm Heilig Kreuz 7 in Fulda abgeholt werden.

Zu Modefotos der Beraterinnen gibt es in den „Instagram“-Stories auch Videos, bei denen sie die aktuellen Modetrends präsentieren, aber auch Hintergrundinformationen zu den Herstellern oder Tipps für Kombinationen mit anderen Kleidungsstücken geben. Augenzwinkern und sympathisch agieren die Mitarbeiterinnen wie professionelle Models und Moderatoren.

„Das ist sehr aufwändig, aber kommt extrem gut an. Entscheidend ist dabei die gekonnte und hochwertige Präsentation vor und hinter der Kamera, durch die wir modeinteressierte Damen bis in den Frankfurter Bereich täglich ansprechen. Oft entstehen dadurch individuelle Terminvergaben auch außerhalb unserer offiziellen Ladenöffnungszeit“, erzählt der „Campo“-Chef.

„Bei uns zählt in allererster Linie die persönliche Ansprache. Unsere Kundinnen werden beim Einkauf von den Beraterinnen rundum betreut. Wir haben eine Getränkebar, wo es Kaffee, Wasserauswahl und zur späteren Stunde natürlich auch was Prickelndes gibt. Unser Geschäft hat mehrere Areas um die großzügigen Kabinenbereiche mit Couches und Sesseln. So bekommt die Beratung etwas Häusliches und Gemütliches, was unsere Stammkundinnen sehr schätzen. Wir heben uns damit und natürlich in der individuellen Beratung von den Konzepten der sogenannten Vertikalen stark ab“, so Wehner.

Laut dem Mode-Experten wird die aktuelle Herbstmode von Naturtönen bestimmt. „Creme- und Beigetöne werden zu Forest, Beere und Braun kombiniert. Die Materialien zeichnen sich durch lässige Wertigkeit aus. Cashmerepullis stehen auf der Wunschliste ganz oben“, sagt Wehner. „Ein ganz neues und besonderes Must-Have ist die Longweste in Daunen oder Lederoptik. Schaut man in das herbstliche Straßenbild sieht man sie in diesen Tagen ganz oft. Neu ist auch der Strickpullunder, der zur lässigen Seidenbluse kombiniert wird. Und bei den Damenjacken wird Oversize getragen“, erläutert er.

Obwohl die Geschäfte nach dem Lockdown erst im Juni wieder öffnen durften, sei das Interesse an Sommermode überschaubar gewesen. Umso mehr griffen die Kundinnen früh nach Herbstmode und wir verkaufen die aktuelle Herbstmode seit Juli sehr gut“, so der „Campo“-Inhaber.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Einzelhändler besuchten FRA1-Logistikzentrum von Amazon in Bad Hersfeld
Fulda

Einzelhändler besuchten FRA1-Logistikzentrum von Amazon in Bad Hersfeld

Als Partner - auch des regionalen Einzelhandels - präsentierte sich Amazon bei einer Führung durch das älteste Logistikzentrum des Internet-Riesen in Bad Hersfeld.
Einzelhändler besuchten FRA1-Logistikzentrum von Amazon in Bad Hersfeld
2G oder 3G in Fulda?
Fulda

2G oder 3G in Fulda?

Die Hessische Landesregierung hat die bestehende Coronavirus-Schutzverordnung bis zum 7. November verlängert und neue Regelungen festgelegt. So wird beispielsweise auf …
2G oder 3G in Fulda?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.