Candlelightdinner „Tatort Bibel“

Frauenarbeit des Kirchenkreises Fulda in Kreuzkirche

Fulda. Viele Kerzen und ein spannendes Programm lockten mehr als 60 Frauen aus Fulda und Umgebung in die Kreuzkirche nach Neuenberg.

Einmal im Jahr lädt das Team der Evangelischen Frauenarbeit im Kirchenkreis Fulda unter der Leitung von Diakonin Sabine Schött Frauen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Maria, Eva & Co." zu einem Candlelightdinner ein.

Nicht nur die vielen Kerzen, sondern auch die zum Thema passende Gestaltung der Tische mit echten Patronen und Portraits von Miss Marple waren ein Augenschmaus. Für einen leckeren Gaumenschmaus sorgte das Suppenbüffet, an dem sich die Frauen für die nachfolgenden Ermittlungen stärken konnten.

"In diesem Jahr stellen wir das Buch der Bücher von seiner spannenden Seite her vor", kündigte Sabine Schött, die Regionalbeauftragte für Evangelische Frauenarbeit an. Aus diesem Grund hatte sich wohl auch die berühmte Privatdetektivin Miss Marple auf den Weg in die Kreuzkirche gemacht. Sie wurde gespielt von Ilselore Schnegelsberg aus Dipperz, die stilecht mit Mantel und Hut im Gemeindesaal erschien. Gemeinsam mit den Zuschauerinnen trug Miss Marple die vorhandenen Indizien zusammen und ermittelte die Namen von Tätern und Opfern. Im Anschluss daran las Andrea Krüger aus Hohenroda den entsprechenden Bibeltext vor.

Im zweiten Teil stellte das Team drei Kriminalgeschichten aus dem Neuen Testament vor, zu denen je eine Mitarbeiterin ein persönliches Statement abgab. In ihrer abschließenden Deutung der Geschichten hielt Sabine Schött fest, dass es sowohl im Krimi als auch in der Bibel um die großen Themen des Lebens geht: Um Wahrheit und Gerechtigkeit, Schuld, Sünde und Vergebung. Im Gegensatz zum Krimi will die Bibel aber das Vertrauen stärken, dass Gott die Welt trotz aller menschlichen Untaten nicht im Stich lässt, sondern den endzeitlichen Sieg der Gerechtigkeit garantiert. Für die musikalische Ausgestaltung sorgte Antje Pfeifer, die mit ihrer Liedbegleitung die stimmungsvolle Atmosphäre des Abends abrundete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

BARMER und DAK-Gesundheit bieten Beratungshotlines an die über das Virus informieren.
Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

Tresor mit Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro geklaut

Einbruch in Einfamilienhaus in Petersberger Hövelstraße
Tresor mit Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro geklaut

Bad Salzschlirf heißt 47 neu geborene Mitbürger willkommen 

Bürgermeister Kübel: Angebote für Familien werden weiter ausgebaut
Bad Salzschlirf heißt 47 neu geborene Mitbürger willkommen 

Arbeit in einer kenianischen Missionsstation

Franziskanermissionar Bruder Florentius aus Subukia in Kenia war zu Gast beim Verein „Reichtum der Herzen“ in Rasdorf und berichtet über seine Arbeit.
Arbeit in einer kenianischen Missionsstation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.