"Caritas" Sozialstation Flieden mit Bestnote ausgezeichnet

Flieden. Mit der Gesamtnote 1,0 gehört die "Caritas" Sozialstation Flieden zu den vom "Medizinischen Dienst der Krankenkassen" (M

Flieden.Mit der Gesamtnote 1,0 gehört die "Caritas" Sozialstation Flieden zu den vom "Medizinischen Dienst der Krankenkassen" (MDK) am Besten bewerteten ambulanten häuslichen Pflegediensten. Die Durchschnittsnote  aller geprüfter Pflegedienste in Hessen liegt bei 1,4. Geschäftsführer Christian Reuter gratulierte Pflegedienstleitung Schwester Johanna Maria Glotzbach und ihrem Pflegeteam während einer Dienstbesprechung im Namen des Trägers, dem "Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V.", zu diesem herausragenden Ergebnis und betonte, dass Beratung, Fortbildung und Qualitätsmanagement und die damit verbundenen finanziellen Investitionen den pflegebedürftigen Menschen zu Gute kämen.

Gleichzeitig ernannte er Claudia Anni Goldbach (45) zur stellvertretenden Pflegedienstleitung. Die Neubesetzung dieser Funktion war durch den familiär bedingten Wegzug der vorherigen stellvertretenden Pflegedienstleitung Irene Frach notwendig geworden. Claudia Anni Goldbach ist seit dem Jahr 2003 in der Pflege tätig und examinierte Altenpflegerin. Berufserfahrung in der Pflege sammelte sie im stationären und ambulanten Bereich. Geschäftsführer Christian Reuter dankte ihr für die Bereitschaft dieses wichtige Amt zu übernehmen. Die Stellvertretung sei eine wichtige Stütze der Pflegedienstleitung und ein Bindeglied zwischen Patienten, Pflege – und  Krankenkassen und dem Pflegeteam der Caritas Sozialstation. Pflegedienstleiterin Schwester Johanna Maria Glotzbach hob hervor, neben der pflegerischen Arbeit seien Qualitätsmanagement, Umsetzung und Weiterentwicklung der Pflegestandards, Sicherung der Pflege- und Strukturqualität sowie die Anwendung neuer gesetzlicher Grundlagen nur mit einer kompetenten Stellvertretung zu verwirklichen. Dafür stehe Claudia Anni Goldbach.Dass sie sich auf die neue Aufgabe freut, war der neuen Stellvertretung anzusehen. Besonders dankte sie den Kolleginnen und Kollegen, die einstimmig für sie als stellvertretende Pflegedienstleitung votiert hatten. Der "Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V." ist Träger von fünf Sozialstationen in den Regionen Fulda und Lüdertal, Geisa – Vacha, Hünfeld und Hofbieber, Fliedetal sowie Vorderrhön und Ulstergrund. In ihnen sind insgesamt 130 überwiegend examinierte Altenpflegerinnen oder Gesundheits- und Krankenpflegerinnen tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020um 16.16 Uhr kam es in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Da helfen, wo es nötig ist

Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg ist neue Fuldaer DRK-Präsidentin und war zu Besuch in der Fulda aktuell Redaktion.
Da helfen, wo es nötig ist

Rangiermanöver auf einem Parkplatz bei Eiterfeld geht mächtig in die Hose: 1.000 Euro Schaden und Unfallflucht

Nach einer Unfallflucht bei Eiterfeld bittet die Polizei um Hinweise, besonders seitens einer Jagdgesellschaft. Geparkter Pkw in Dittlofrod wurde massiv beschädigt.
Rangiermanöver auf einem Parkplatz bei Eiterfeld geht mächtig in die Hose: 1.000 Euro Schaden und Unfallflucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.