Catering-Philosophie: „Seven Days“ ist bundesweit Partner für jedes Event vom Familienfest bis zur Messe

Seven Days Catering.
1 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
2 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
3 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
4 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
5 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
6 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
7 von 37
Seven Days Catering.
Seven Days Catering.
8 von 37
Seven Days Catering.

In der Caterer-Serie geht es heute um "Seven Days Catering", die aus Eichenzell kleine und große Events bekochen.

Eichenzell - „Wir sind das erste Catering-Unternehmen in Osthessen mit EU-Zulassung und dürfen hierdurch – offiziell bescheinigt – bundesweit Caterings durchführen “, sagt Alexander Ochs, Betriebsleiter von „Seven Days“. Das Unternehmen versteht sich jedoch nicht nur als reiner Caterer, sondern als kompetenter und professioneller Ansprechpartner für jeden Anlass. Die Kunden werden für jedes Event – von den ersten Planungen bis zur Nachbereitung – vom „Seven Days“-Team begleitet. Dabei ist es egal, ob es sich um ein privates Event oder um eine Großveranstaltung handelt. Seit dem Sommer des vergangenen Jahres verfügt der Caterer aus Eichenzell zudem über einen Food-Truck mit dem bis zu 700 Menschen bekocht werden können, zuletzt bei der Feier einer Privatbank in Frankfurt. „Der Truck ist zumeist bei unseren Eigenveranstaltungen wie den ,Festivals des Bieres’ und auf Messen vertreten. Er kann aber ebenso wie unsere mobilen Kaffeebars auch für Geburtstage, Hochzeiten und Firmenfeiern gebucht werden“ so Ochs.

Individuell zugeschnittene Angebote

„Wir bieten und erstellen unseren Gästen und Kunden individuelle Konzepte und eben nichts ,von der Stange’. Im persönlichen Gespräch erspüren und erfragen wir welche Wünsche und Vorstellungen umgesetzt werden müssen und erstellen hiernach ein Angebot zur professionellen Umsetzung der Veranstaltung“, sagt Ochs. Von der Taufe über Kommunion und Hochzeit bis zur Trauerfeier, Live-Cooking, Sport- und Messe-Catering, das Tätigkeitsspektrum von „Seven Days“ ist vielfältig. Im Eichenzeller Gewerbegebiet, in dem auch der Firmensitz von „Seven Days“ liegt befindet sich auch die sogenannte „Event Area“. „Wir bieten hier das perfekte Ambiente für kleine und große Veranstaltungen“, so der Betriebsleiter. „Wir können die Halle je nach Anlass und Kundenwunsch individuell ausgestalten“, sagt Ochs. Auch eine Bühne kann installiert werden, Beschallungs- und Beleuchtungsanlage verstehen sich von selbst.

Als weitere Veranstaltungsorte in Fulda nennt Ochs die „Münsterfeldhalle“, die „Kulturscheune“, den „Sippelshof“, die „Seven Days Sportsbar“ und den Festsaal im „Deutschen Feuerwehrmuseum“, die angemietet werden können. Zudem betreibt „Seven Days“ in der Fuldaer Altstadt die Gaststätte „Zur goldnen Krone“, die demnächst zum italienischen „il mio Gusto“ wird.

Transparente Angebote

„Transparente Angebote, die Einhaltung des Budgets und natürlich die garantierte Einhaltung aller Termine gehören zu unserer Firmenphilosophie“, verspricht Ochs. Was die Speisen angeht, verwendet „Seven Days“ ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte. „Wir haben im Cateringbereich eine Frischequote der verwendeten Lebensmittel von über 95 Prozent. Tiefgekühlt ist bei uns außer Creme-Eis fast nichts.“ so der Betriebsleiter. Über das Jahr verteilt veranstaltet „Seven Days“ in der Region mehrere Events. „Das Festival des Bieres“ beispielsweise, oder auch diverse thematische Erlebnisdinner-Abende. Eine Übersicht der Veranstaltungen findet sich in nebenstehendem Kasten.

Die Logistik nimmt einen hohen Stellenwert bei „Seven Days“ ein. Denn für auswärtige Veranstaltungen muss jeder Herd, jedes Dekorations- und Besteckteil sowie jede Serviette von vornherein geplant und mitgenommen werden. Von Pagodenzelten über Heizpilze bis hin zu Bar-Equipment ist bei „Seven Days“ alles vorhanden. Ein neuer Geschäftsbereich des Eichenzeller Unternehmens nennt sich „Some Days“. „Darüber verleihen wir alles, was an Mobiliar, Ausstattung und Küchen-Equipment für ein Event notwendig ist“, sagt der Betriebsleiter. Für „Seven Days“ arbeiten 15 Angestellte in der Küche unter der Leitung von Chefkoch Vincenzo Neri. „Bei den Speisen gehen wir auf die Wünsche der Kunden ein. Unser Team ist international aufgestellt, so dass wir von der türkischen Hochzeit bis zu indischen Events alle Gäste nach Wunsch und mit persönlicher Note bekochen können“, sagt Neri. Neben dem „Hessentag“ in Korbach werden auch die Messen in Kassel oder Wächtersbach exklusiv von „Seven Days“ beliefert.

Ein weiteres Standbein des Unternehmens ist „Lunch 4 You“. „Im Umkreis von 30 Kilometern um Fulda liefern wir täglich frisch zubereitete Gericht zum kulinarischen Mittagsgenuss“, sagt der Betriebsleiter. Ab fünf Personen wird das Essen frisch geliefert. Weitere Informationen über das Portfolio von „Seven Days“ finden Interessierte unter www.sevendays.deim Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Die Phantastische Tierwesen-Filmreihe geht weiter. Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt hat sich Grindelwalds Verbrechen angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 

Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

In Hessen startet ein landesweites Projekt, das die biologische Vielfalt erhalten und fördern soll.
Start für neues landesweites Projekt: "Hin zum Mehr!" - Biologische Vielfalt für Hessen

Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Ganz oben auf der Weihnachtswunschliste stehen auch in diesem Jahr Tiere. Wieso Tiere keine  guten Weihnachtsgeschenke sind erklären die Tierschützerinnen Anita Burck …
Keine gute Überraschung: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Kulinarium des Rhöner Charme erschienen

96 Seiten hat die neue Broschüre "Kulinarium" der Rhöner Wirtevereinigung "Rhöner Charme".
Kulinarium des Rhöner Charme erschienen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.