Mehrere Verletzte nach Chemieunfall auf Schloss Bieberstein 

Verpuffung im Chemieraum der Schule auf Schloss Bieberstein

Hofbieber - Am heutigen Dienstagmittag  kam es gegen 12 Uhr in den Räumlichkeiten von Schloss Bieberstein zu einem Chemieunfall.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden laut Polizei bei Aufräumarbeiten von Lehrkräften im dortigen Chemieraum mehrere bislang unbekannte Stoffe vermischt, sodass es zu einer Verpuffung kam. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Schüler in dem Raum. Durch die Ausbreitung des Gases wurden jedoch in der Nähe befindliche Personen verletzt.

Aktuell sind zwei verletzte Lehrkräfte und zwei verletzte Schüler bekannt. Sie wurden zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Über die Schwere der Verletzungen sind derzeit noch keine Aussagen möglich. Weitere Personen werden vor Ort vorsorglich ärztlich untersucht. Die betroffenen Räumlichkeiten wurden geräumt. Die Feuerwehr führt derzeit Säuberungsarbeiten durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Vielfältige Einsatzbereiche für Hünfelder Bundespolizei auch im Jubiläumsjahr
Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

Polizei sucht nach demjenigen, der die Drohne gestartet hatte
Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Feierstunde zum 100. Geburtstag von Emma Brückner in der Rhöngemeinde Poppenhausen
"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.