1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

,,Christel`` schafft den Durchbruch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Margaretenhaun/Melzdorf. Christel, so heit das rund 1,55 Mio. Euro teure und 385 KW starke Spezialbohrgert, mit dem der neue Verbindungss

Margaretenhaun/Melzdorf. Christel, so heit das rund 1,55 Mio. Euro teure und 385 KW starke Spezialbohrgert, mit dem der neue Verbindungssammler des Abwasserverbandes Fulda von Margretenhaun nach Melzdorf im unterirdischen Rohrvortrieb gebohrt wird.

Die Wahl einer Namenspatronin fr unsere Vortriebsmaschinen hat bei uns Tunnelbauern eine gute Tradition, erlutert Ralf Diez, Geschftsfhrer des vom Abwasserverband beauftragten Spezialtiefbauunternehmens aus Hammelburg.

Mit der Fertigstellung des Verbindungssammlers nach Melzdorf knnen knftig die Abwsser aus Margretenhaun in der ausgebauten Klranlage in Marbach mitbehandelt werden. Der neue Kanal mit Rohren bis zu einem Durchmesser von 1,60 m hat eine Lnge von rd. 400 m Lnge, davon wurden ca. 280 m im Microtunneling (unterirdischer Rohrvortrieb) ausgefhrt. Die grte berdeckung am Gelndercken zwischen Melzdorf und Margretenhaun betrgt ca. 15 Meter. Im Zuge der Baumanahmen wird auch ein Abwasserteich der alten Klranlage in Margretenhaun in einen sogenannten Re-tentionsbodenfilter fr die Regenwasserbehandlung umgebaut.

Anschluss an Marbach am wirtschaftlichsten

Der Abwasserverband Fulda hat mit diesem Anschluss einen weiteren wichtigen Schritt bei der Sanierung der Abwasseranlagen im Bereich der Haune gemacht, erklrt die Verbandsvorsitzende, Stadtbaurtin Cornelia Zuschke. Die Klranlagen des Verbandes in Margretenhaun, Wissels und Die-tershausen entsprechen nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen. Eine Studie hatte ergeben, dass die einzelne Sanierung dieser drei Klranlagen zu aufwndig ist und der Anschluss an die ausgebaute Klranlage in Marbach die technisch und wirtschaftlich beste Lsung darstellt.

In Vorbereitung ist derzeit auch der Anschluss der Abwassergruppe Wissels in Richtung Magretenhaun. In 2009 soll auch die Klranlage in Dietershausen ausgeschaltet werden, so dass das gesamte Projekt abgeschlossen werden kann. Alle Abwsser werden dann in der ausgebauten Klranlage Mar-bach gereinigt, deren offizielle Inbetriebnahme in Verbindung mit einem Tag der offenen Tr am 07.05.2007 stattfindet, berichtet die Verbandsvorsitzende, Cornelia Zuschke, abschlieend. (pm)

Auch interessant

Kommentare