Christuskirche im Internet

Fulda. Eine Kirche im Internet, wozu soll denn das gut sein? Diese Frage stellte sich Bengt Seeberg, Dekan des Evangelischen Kirchenkreises Fulda, nic

Fulda.Eine Kirche im Internet, wozu soll denn das gut sein? Diese Frage stellte sich Bengt Seeberg, Dekan des Evangelischen Kirchenkreises Fulda, nicht. "Wenn das Internet nun einmal die Sprache der jungen Leute ist, dann holen wir sie eben dort ab – und machen damit unser eigenes Angebot attraktiv für neue Mitglieder." Und mit einem Augenzwinkern ergänzt der selbst noch recht jugendlich wirkende Gemeindepfarrer: "Gerade auch für jene, die Kirche als verstaubt und altmodisch wahrnehmen."

Dass sie das nicht ist und auch nicht sein muss, zeigt der neue Internetauftritt der Evangelischen Christuskirche Fulda eindrucksvoll. Die Fuldaer Agentur "Birdmedia" hat für die Christusgemeinde eine moderne, interaktive Website konzipiert, die sich sehen lassen kann – inklusive Facebook-Einbindung, einem aktuellen Terminkalender und einer Mediathek, in der die Gemeindebriefe zum Download bereitstehen und die Predigten als Video-Trailer abrufbar sind. Wer in Kontakt mit der Gemeinde treten möchte, kann dies nicht nur zu den Gottesdiensten, sondern auch virtuell tun – die Kommentarfunktion zu den Predigten will Diskussionen anregen und erlaubt echte Interaktivität. Auch die Mitglieder der Kirchengemeinde stellen sich persönlich mit Bild und E-Mail-Kontakt vor.

Informative Texte zum geistlichen und kulturellen Angebot der Kirchengemeinde werden ergänzt von professionellen Fotos. Besonders schön ist der virtuelle Rundgang, bei dem man das 360°-Bild eines Gottesdienstes im Kirchenraum sehen kann.

www.christuskirche-fulda.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kritik und Vorschläge sollen bis 31. Januar 2020  eingesandt werden
Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.