Pro & Contra: Muss man Schokoladen-Pizza herstellen?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über Sinn oder Unsinn einer Schokoladen-Tiefkühlpizza.

Ein heißer Schokoladentraum

Antonia Schmidt: Ich bin fast vor Freude ausgerastet, als ich gelesen habe, dass es bald eine Schokoladen-Pizza geben soll. Natürlich habe ich immer noch etwas Angst, dass das alles nur ein Aprilscherz ist, denn ich werden am 1. April im Supermarkt stehen und diese Pizza erwerben. Ich liebe Schokolade. Ich habe sogar eine Schreibtischschublade, in der Schokolade für meine Gelüste bereit liegt. Warme Schokoküchlein sind mein Lieblingsdessert, davon kann ich auch gleich mehrere essen. Ja, ich bin ein Schokoholic. Und dazu stehe ich auch. Mit rund 319 Kilokalorien pro 100 Gramm ist die Schokoladen-Pizza eine wahre Kalorienbombe. Aber ich bin ganz ehrlich, was wäre das für ein Leben, wenn man sich nicht mal mehr etwas leckeres zu Essen gönnen dürfte? Mich macht Essen glücklich. Vielleicht nicht die beste These für die perfekte Sommerfigur, aber so ist es. Und nur gesunde Ernährung ohne Sünden ist mir auf Dauer zu langweilig, sorry. Aber mir wurde auch mal von einem Arzt gesagt: „Iss’ was du magst und worauf du Lust hast!“ Das tue ich und werde die Kalorienbombe Schokoladen-Pizza in Angriff nehmen. Allein die Vorstellung der heißen Schokolade auf einem leckeren Teig lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ich kann es kaum noch erwarten, dass ich sie endlich in der Hand halte. Bis dahin werde ich noch einige Schokoriegel und Schokoküchlein essen, um meinen Schokohunger stillen zu können. Die Figur ist doch sowieso schon hinüber. :D

Das Auge isst mit

Christopher Göbel: Schokolade mag ich. In Maßen jedenfalls. Was sich da eine bekannte Tiefkühl-Pizza-Marke ausgedacht hat, klang für mich auf den ersten Blick wie ein Aprilscherz, denn genau ab dem 1. April soll die Schokoladenpizza in den Supermarktregalen liegen. Schokoladenpizza ?! Ich mag auch Pizza. Aber deshalb käme ich niemals auf die Idee, Schokolade und Pizza zu vermischen. Ich habe auch schon „Torten” aus Wurst, Vollkornbrot und Frischkäse gesehen. Ich habe das sogar mal probiert. Aber für mich gilt: Das Auge isst mit. Und wenn das Auge eine Torte sieht, dann erwarten meine Zunge und mein Gaumen sahnige Süße und fruchtiges Flair. Und nicht salzige Salami. Für eine Pizza gilt also bei mir: Mit allem, was man so auf Pizza legt, ist es okay. Mit allem anderen eher nicht. Ich gebe zu: Da bin ich nicht sonderlich kreativ oder gar innovativ. Ganz abgesehen davon, dass die neue Schokoladenpizza mit Sicherheit der Kalorien-Kracher schlechthin sein wird. Denn wenn man es mal mit einem runden Schokoladenkuchen vergleicht, würde man den kaum alleine aufessen. Aber wie gesagt: Wemm so etwas schmeckt, der soll mit den Schokoladen-Glückshormonen glücklich werden. Ich bleibe bei der „Pizza Salami e funghi” und als Nachtisch ein „Mousse au chocolat”. Das gefällt mir besser und wenn im Magen dann alles vermischt ist, soll es mir recht sein. Aber auf dem Teller bin ich für strikte Trennung von salzig und süß beim Essen – ich mag ja nicht mal süß-saure Soße beim Chinesen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sexueller Kindesmissbrauch: Versteckte Hinweise erkennen

Nachfrage beim Städtischen Jugendamt, wie in der Stadt Fulda mit dem Thema umgegangen wird und wie Kinder geschützt werden können.
Sexueller Kindesmissbrauch: Versteckte Hinweise erkennen

„Ein anderer Sommer“ : Umfangreiches Alternativprogramm statt Bad Hersfelder Festspiele

Intendant Joern Hinkel hat für das ausgefallene Theaterfestival ein alternatives Kulturprogramm zusammengestellt, das mit zahlreichen Kunstschaffenden aus der Region und …
„Ein anderer Sommer“ : Umfangreiches Alternativprogramm statt Bad Hersfelder Festspiele

Neuer Inklusionslotse im Sportkreis Fulda–Hünfeld

Als einer von fünf Sportkreisen, wurde der SK Fulda-Hünfeld ausgewählt.
Neuer Inklusionslotse im Sportkreis Fulda–Hünfeld

Beste Infrastruktur: "The Curve" in Petersberg ist sehr begehrt 

Projekt der „Wohnen am See GmbH“ in Petersberg
Beste Infrastruktur: "The Curve" in Petersberg ist sehr begehrt 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.