Corona-Lockdown: Viele sind betroffen

Die Fuldaer Innenstadt ist wegen des Lockdowns so gut wie leer.
+
Die Fuldaer Innenstadt ist wegen des Lockdowns so gut wie leer.

Die Sicht der Unternehmer aus Osthessen zum zweiten Lockdown und der Coronapandemie.

Region. Der anhaltende Lockdown zehrt an den Nerven derjenigen Unternehmen, die von der Maßnahme betroffen sind. Gerade auch in unserer Region leiden Einzelhändler, Gastronomen, Hoteliers und Dienstleister unter der Schließung, die sich nun schon lange hinzieht.

„Wir sind extrem betroffen“, äußert beispielsweise auf „Fulda aktuell“-Anfrage Jürgen Diener, Chef des gleichnamigen Wäschereiunternehmens im Ebersburger Ortsteil Schmalnau. Sein Familienbetrieb mit den Standorten Schmalnau, Schlitz und Koblenz leidet sehr an den durch Corona bedingten Einschränkungen, da dort Wäsche für Hotels, Tagungszentren und Gastronomie-Betriebe gereinigt wird. Und das mache sich natürlich am Umsatz und daran bemerkbar, wie die Mitarbeiter eingesetzt würden. Diener, zugleich auch Vorsitzender der „Mittelstands- und Wirtschaftsunion MIT)“ im Kreis Fulda, ist froh, dass es jetzt eine Debatte darüber gibt, ob Lockerungen nach dem 15. Februar möglich sein könnten.

Jürgen Diener.

Größere Änderungen erwarte er allerdings eher um Ostern. Und bis sich alles normalisiert habe, werde es noch einige Jahre dauern, so der Unternehmer. „Fulda aktuell“ hat quer durch alle Branchen Betroffene befragt, wie sie die gegenwärtige Situation beurteilen und welche Hoffnungen beziehungsweise Erwartungen sie für die kommenden Monate haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fuldaer Literaturpreis 2021 für Timon Karl Kaleyta

Jury entschied sich für das Werk „Die Geschichte eines einfachen Mannes“
Fuldaer Literaturpreis 2021 für Timon Karl Kaleyta

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

Der langjährige SPD-Politiker Winfried Möller aus Flieden will in die Linken-Fraktion. Die Partei droht mit Ausschluss.
Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

"Vision und Unternehmenswerte komplett neu entwickelt" /  Im Einsatz bei  Terminal-Bau am Flughafen Frankfurt
"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.