Corona-Schnelltests im Vogelsberg wohl ab Samstag

Corona-Schnelltests laufen voraussichtlich ab Samstag im Vogelsbergkreis an.
+
Corona-Schnelltests laufen voraussichtlich ab Samstag im Vogelsbergkreis an.

Landrat Manfred Görig: Zu frühe Ankündigung aus Berlin nicht hilfreich

Lauterbach. „Wieder einmal hat Berlin ein unnötiges Chaos verursacht, doch auch diesmal werden wir die Aufgabe vor Ort pragmatisch lösen: Voraussichtlich ab dem Wochenende werden sich die Menschen in verschiedenen Kommunen im Vogelsbergkreis testen lassen können“, kündigt Landrat Manfred Görig am Dienstag in einer Pressemitteilung an und übt gleichzeitig Kritik an der Informationspolitik des Bundes.

Nach den Ankündigungen aus Berlin sollten Gratis-Schnelltest eigentlich schon jetzt für alle verfügbar sein. Jeder Bürger sollte ab diesem Montag, 8. März, wöchentlich einen kostenlosen Corona-Schnelltest erhalten.

Doch es blieb erst einmal bei dieser bloßen Ankündigung. „Es ist schon sehr fragwürdig, was da in Berlin losgetreten wurde: Da werden Schnelltests für alle angekündigt, aber wie alles umgesetzt werden soll, das steht noch in den Sternen. Es wäre für alle hilfreicher, wenn Pressemitteilungen erst dann verschickt würden, wenn die Planung einer solchen Aktion auch abgeschlossen ist“, findet der Landrat deutliche Worte der Kritik.

„Auch wir brauchen eine Grundlage, um handeln zu können. Aufgrund einer Pressemitteilung oder einer Ankündigung können wir nicht tätig werden“, schildert Görig den rechtlichen Hintergrund. Eingegangen ist diese Grundlage Coronavirus-Testverordnung) mittlerweile – und zwar am Dienstagvormittag.

„Tätig geworden sind wir natürlich schon im Vorfeld“, sagt Görig und weist darauf hin, dass am Montagvormittag bereits eine Telefonkonferenz mit Vogelsberger Apothekern und den beiden DRK-Kreisverbänden stattgefunden hat, um abzufragen, wer Corona-Testungen vornehmen kann und will. Am Nachmittag wurden dann die Bürgermeister aller Städte und Gemeinden darüber informiert.

„Die Planungen sind nicht nur angelaufen, sie sind bereits sehr konkret“, sagt Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak. „Die Apotheker haben Schnelltests geordert, richten entsprechende Räumlichkeiten her und arbeiten teilweise bereits mit Apps für die Anmeldungen.“ Noch amDienstag werden die Apotheken, die sich an der Testaktion beteiligen werden, vom Vogelsbergkreis dazu offiziell beauftragt, ebenso die beiden Kreisverbände des DRK. Grundlage dafür ist die am Vormittag eingegangene Test-Verordnung.

Außerdem soll erreicht werden, dass die Kassenärztliche Vereinigung KV) ihr Test-Center in Herbstein auch auf Schnelltests ausdehnt, so Landrat Görig. Da gibt es bislang allerdings noch keine Rückmeldung.

Görig hat den Gesundheitsdezernenten Mischak beauftragt, sich weiter um die Umsetzung zu kümmern. Dieser steht daher weiterhin in engem Kontakt zu den Apothekern, um die Vorbereitung der Testaktion abzustimmen. Am Donnerstag wird es ein weiteres Gespräch mit den Anbietern geben, am Freitag eine weitere Telefonkonferenz mit den Bürgermeistern. „DRK und einige Apotheker haben schon jetzt signalisiert: Ab Samstag kann voraussichtlich getestet werden.“

Eine genaue Übersicht, welche Apotheke teilnimmt und zu welchen Zeiten Testungen durchgeführt werden, wird am Freitag veröffentlicht. Nicht jede Apotheke kann aufgrund ihrer räumlichen und personellen Möglichkeiten teilnehmen. Die beiden DRK-Kreisverbände werden zusätzlich Stationen in Alsfeld und Lauterbach einrichten.

Schon ab dem morgigen Mittwoch wird die City-Ambulanz Alsfeld, die das kreiseigene Corona-Testzentrum in Alsfeld betreibt, kostenlose Schnelltests bei Alsfelder Unternehmen durchführen.

„Wir sind froh, dass sich ein Teil der Apotheken und die beiden DRK-Kreisverbände so kurzfristig bereiterklären, Testungen durchzuführen“, fasst Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak zusammen. Die Bevölkerung solle aber die Strukturen nicht überfordern. „Also soll jeder überlegen, wie dringend notwendig ein Test wirklich ist.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

DRK-Juniorretter an der Grundschule Lehnerz

Fulda-Lehnerz. Das Deutsche Rote Kreuz Fulda bildete bereits zum dritten Mal Juniorretter an der Grundschule Lehnerz in Erster Hilfe aus. Die Schule i
DRK-Juniorretter an der Grundschule Lehnerz

Tag der offenen Tür im nurona Pflegezentrum in Hofbieber

Das nurona Pflegezentrum am Golfplatz in Hofbieber lädt am 27. August zum Tag der offenen Tür ein, an dem die Pflegeangebote vorgestellt werden.
Tag der offenen Tür im nurona Pflegezentrum in Hofbieber

Erfolgreiches Projekt: 20 Jahre "Lohn & Brot" der Fuldaer "AWO"

Feierstunde mit Rückschau auf die Anfänge und die Entwicklung des "AWO"-Projekts in Fulda
Erfolgreiches Projekt: 20 Jahre "Lohn & Brot" der Fuldaer "AWO"

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.