"DAAD"-Preis für Huong Do Thi Lan

+

Fulda. Die vietnamesische Austauschstudentin erhielt den Preis für ihr hohes Engagement während ihres Studiums an der Hochschule.

Fulda. Am Dienstag dieser Woche verlieh Prof. Dr. Karim Khakzar, Präsident der Hochschule Fulda, den mit 1.000 Euro dotierten "DAAD"-Preis ("Deutscher Akademischer Austauschdienst") an Huong Do Thi Lan (27) aus Ninh Binh, Vietnam. Der Preis würdigt herausragende Leistungen und soziales, gesellschaftliches oder hochschulinternes Engagement internationaler Studierender. Khakzar übergab den Preis im Rahmen des Erstsemesterempfangs durch den Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Gerhard Möller, im Fürstensaal des Stadtschlosses.

Der Präsident würdigte in seiner Laudatio die hervorragenden Leistungen, die Huong Do Thi Lan in ihrem Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Fulda erbrachte. Er sei jedes Jahr erneut fasziniert, mit welchem Engagement die Preisträgerinnen und Preisträger aus den verschiedensten Ländern und aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen in kürzester Zeit die deutsche Sprache erlernen. "Ich habe unglaublich großen Respekt vor der Leistung von Frau Do Thi Lan, ein gesamtes Studium in einer für sie noch neuen Sprache und einem zunächst fremden Umfeld zu absolvieren und sich darüber hinaus auch im sozialen Bereich aktiv zu engagieren." So unterrichtete sie vietnamesische Adoptivkinder in der vietnamesischen Sprache und las ehrenamtlich in einem Fuldaer Seniorenheim vor.

Huong Do Thi Lan war vom Fachbereich Wirtschaft für diesen Preis vorgeschlagen worden. Sie studierte vom Sommersemester 2011 bis zu ihrem Bachelorabschluss im Sommer dieses Jahres an diesem Fachbereich. Seit diesem Wintersemester studiert sie an der Goethe Universität Frankfurt im Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre.

In ihrer Dankesrede verwies Huong Do Thi Lan darauf, dass sie ohne die Hilfe der Lehrenden am Fachbereich, die immer für fachliche Fragen zur Verfügung standen und sie stets unterstützten, Studium, Nebenjobs und gesellschaftliches Engagement "nicht unter einem Hut bekommen" hätte. Ausdrücklich dankte sie auch den Mitarbeiterinnen im International Office für ihren Einsatz und die Betreuung internationaler Studierender in Fulda. Viele ihrer Freunde und Familienangehörigen, die ihren bisherigen Weg mit Rat und Tat entscheidend begleitet und unterstützt haben, konnten aufgrund der Entfernung leider nicht an der Preisverleihung teilnehmen.

Der "DAAD"-Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes wurde in diesem Jahr zum 18. Mal an der Hochschule Fulda vergeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Targe of Gordon zeigt beeindruckende Show: Der etwas andere Musikverein
Fulda

Targe of Gordon zeigt beeindruckende Show: Der etwas andere Musikverein

Am 16. und 17. Juni zeigt der etwas andere Musikverein Targe of Gordon sein Gordons on Parade.
Targe of Gordon zeigt beeindruckende Show: Der etwas andere Musikverein
Minenjagdboot "Fulda"  zum NATO-Einsatz ins Mittelmeer verlegt
Fulda

Minenjagdboot "Fulda"  zum NATO-Einsatz ins Mittelmeer verlegt

Besatzung der "Fulda" bis Juni Teil einer NATO-Mission
Minenjagdboot "Fulda"  zum NATO-Einsatz ins Mittelmeer verlegt
Veranstaltungen bei antonius: Tanz, Kultur und Köstlichkeiten
Fulda

Veranstaltungen bei antonius: Tanz, Kultur und Köstlichkeiten

Die Veranstaltungen bei antonius -Netzwerk Mensch bieten, von Tanz bis zu kulinarischen Köstlichkeiten, etwas für jeden Geschmack.
Veranstaltungen bei antonius: Tanz, Kultur und Köstlichkeiten
Sorge um Obdachlose in diesem Corona-Winter
Fulda

Sorge um Obdachlose in diesem Corona-Winter

Ein Interview mit Bereichsleiter der Wohnungslosenhilfe, Torsten Hammer, des „Caritasverbandes für die Regionen Fulda und Geisa“.
Sorge um Obdachlose in diesem Corona-Winter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.