Dank Verkehrsteilnehmer: Schwerverletzter Motorradfahrer geborgen

Ein schwerverletzter Motorradfahrer konnte dank eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers geborgen werden.

Hünfeld. Heute gegen 12.30 Uhr befuhr ein 64-jähriger Fahrer aus Fulda mit seiner Harley-Davidson die L 3378 aus Lehnerz kommend in Richtung Michelsrombach. Im Verlauf einer Linkskurve geriet er in einem Gefällstück aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr den angrenzenden Flutgraben und kam zu Fall. Schwerverletzt blieb er in dem angrenzenden Waldstück liegen. Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer fiel das eingeschaltete Fahrlicht des beschädigten Motorrades auf. Er informierte die Rettungsleitstelle über den Unfall. Mit multiplen Prellungen am ganzen Körper wurde er von einem Rettungswagen ins Klinikum Fulda verbracht. Am Krad entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Unfall: BMW nimmt Seat die Vorfahrt

In Fulda Viel an einer Kreuzung das Licht aus, dort nahm ein BMW einem Seat die Vorfahrt
Unfall: BMW nimmt Seat die Vorfahrt

Schlosstheater Fulda ist seit 40 Jahren kulturelles Zentrum

Spielstätte wurde im Juli 1978 feierlich eingeweiht / Programmvielfalt erreicht Besucher aus nah und fern
Schlosstheater Fulda ist seit 40 Jahren kulturelles Zentrum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.