Delta-Variante im Kreis Fulda nachgewiesen

Die Delta-Variante ist nun auch im Kreis Fulda aufgetaucht.
+
Die Delta-Variante ist nun auch im Kreis Fulda aufgetaucht.

23 Kontaktpersonen einer Familie in Quarantäne

Die Person aus Afrika, die im Landkreis Fulda bei der Familie zu Besuch war, entwickelte während ihres Aufenthalts bereits Symptome. Auch die drei Familienmitglieder wurden schließlich Mitte Juni positiv auf das Coronavirus getestet, mit dem Hinweis auf die Delta-Variante. Die Genomsequenzierung bestätigte nun den Verdacht. Die Eltern entwickelten ebenfalls Symptome Fieber, Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen), das Kind nicht.

Da der Hinweis auf die Variante dem Gesundheitsamt schnell bekannt war, konnten die 23 Kontaktpersonen – laut hessischer Coronaschutzverordnung auch geimpfte und genesene Personen – rasch quarantänisiert werden. Unter den 23 Kontaktpersonen befinden sich 13 Kinder, Erzieherinnen und Erzieher einer Kita in Künzell.

Die fünfköpfige Familie eines dieser Kinder, das auch privat Kontakt mit dem anderen Kind hatte, wurde ebenfalls positiv getestet. Allerdings liegt kein Hinweis auf die Delta-Variante vor. Zwei weitere Kontaktpersonen wurden ebenfalls positiv getestet. Bei diesen beiden Personen, die nicht im Landkreis Fulda leben, liegt ein Hinweis auf die Delta-Variante vor.

Aktuell stehen noch sechs Genomsequenzierungs-Ergebnisse im Landkreis Fulda aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Heiß, kalt, schlapp: Bei Grippe hilft viel Schlaf
Fulda

Heiß, kalt, schlapp: Bei Grippe hilft viel Schlaf

Der Influenza-Virus kommt immer plötzlich und unerwartet. Ein Mediziner und das Gesundheitsamt geben Tipps, wie man die Grippe-Saison gut übersteht.
Heiß, kalt, schlapp: Bei Grippe hilft viel Schlaf
 7.000 Euro Sachschaden an weißem Mercedes
Fulda

7.000 Euro Sachschaden an weißem Mercedes

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de
7.000 Euro Sachschaden an weißem Mercedes
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.