Demo gegen "SuedLink"

+

Fulda. Am Donnerstag um 17 Uhr findet vor dem Stadtschloss eine Demonstration gegen die geplante Gleichstromtrasse statt.

Fulda. "Am Montagabend trafen sich mehr als 70 Bewohner aus Kämmerzell, Lüdermünd und Gläserzell im Kämmerzeller Bürgerhaus und beschlossen einstimmig die Gründung einer ,Bürgerinitiative Fuldatal'. Ziel ist die Organisation und Bündelung des Protests gegen eine oberirdische Gleichstromtrassenführung (,SuedLink'; Anm. d. Redaktion) quer durch das Fuldatal. Zunächst gaben die Initiatoren einen Überblick über den derzeit bekannten Planungsstand, über mögliche Gesundheitsgefährdungen und Beeinträchtigungen der Lebensqualität der Menschen sowie über Auswirkungen auf die Fuldaauenlandschaft als Naturschutzgebiet. Ebenfalls einstimmig wurden sodann Harald Hoßfeld, Bernhard Kohlmann und Johannes Lange aus Kämmerzell zu ,BI'-Sprechern gewählt sowie Hubert Schulte aus Gläserzell zum Pressesprecher", heißt es in einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative.

"Zur öffentlichen Äußerung ihrer Ablehnung einer oberirdischen Trassenführung waren sich die Anwesenden einig, für Donnerstag dieser Woche, 16. Oktober, um 17 Uhr zu einer Demonstration vor dem Fuldaer Stadtschloss aufzurufen, um Oberbürgermeister Gerhard Möller und den Ortsvorstehern der Fuldaer Stadtteile deutliche Unterstützung und Rückenwind für eine Verhinderung der vorgesehenen Gleichstromtrasse durch Fuldaer Stadtgebiet zu geben - Um 18 Uhr am selben Tag findet im Stadtschloss ein Informations- und Beratungsgespräch des Fuldaer OB mit den Ortsvorstehern statt.

Eingeladen zur Demonstration – Treffpunkt um 17 Uhr am Paulustor oberhalb des Doms mit anschließendem Zug in den Vorhof des Stadtschlosses, dort eine kurze Kundgebung – sind insbesondere alle Bewohner der betroffenen westlichen Stadtteile von Fulda (Gläserzell, Kämmerzell, Lüdermünd, Trätzhof, Maberzell, Haimbach, Mittelrode, Niederrode und Zirkenbach) sowie der Nachbargemeinden Bimbach und Eichenzell, in deren Nähe eine Trassenführung als neue Variante verlaufen soll. Um die Probleme hör- und sichtbar zu machen, wird gebeten, zahlreich zu erscheinen und gelbe Autowarnwesten, Trillerpfeifen und Plakate mitzubringen."

Weitere Informationen gibt es auch bei facebook unter www.facebook.com/BIFuldatal.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Fulda

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen

Seit Mittwoch gilt in Zügen und Bussen sowie in Flugzeugen bei Inlandsflügen die 3G-Nachweispflicht nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz. Wie wird das kontrolliert?
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Adventszeit in der Barockstadt
Fulda

Adventszeit in der Barockstadt

In der Vorweihnachtszeit hat sich das „Citymarketing Fulda“ einige Aktionen ausgedacht, um Fuldaern und Besuchern die Zeit bis zum Weihnachtsfest zu versüßen.
Adventszeit in der Barockstadt
16 examinierte Pflegekräfte des Klinikums Fulda
Fulda

16 examinierte Pflegekräfte des Klinikums Fulda

Fulda. Insgesamt 16 examinierte Pflegekräfte freuen sich über ihr bestandenes Examen. Die Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule am Schu
16 examinierte Pflegekräfte des Klinikums Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.