Der „Martinsmarkt“ ist zurück in Hünfeld 

„Nähe erleben und Vielfalt entdecken“.
+
„Nähe erleben und Vielfalt entdecken“.

Wenn der Herbst das Städtchen voll im Griff hat und die Temperaturen sinken, wird es in Hünfeld Zeit für den traditionellen Martinsmarkt.

Hünfeld. Der Oktober könnte dank strahlenden Sonnenscheins und farbenfroher gold-rot-brauner Blätter nicht schöner sein. Doch auch wenn die warmen Temperaturen nun ein Ende haben, steht Anfang November schon ein weiteres Highlight vor der Tür: Traditionell findet am 6. und 7. November der „Martinsmarkt“ in der Konrad-Zuse-Stadt statt. Die Besucher können sich auf zwei Tage mit regem Markttreiben, großartigen Angeboten und einem vielfältigen Programm freuen.

„Der ‚Martinsmarkt‘ ist ein Fest für die ganze Familie – mit Einkaufsspaß und Unterhaltung“, freut sich Volker Richter der Organisator vom „City-Marketing Hünfeld“. Die Innenstadt lädt an beiden Tagen rund ums Rathaus Hünfeld zum Schlendern und Bummeln ein.

Während die Marktstände am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet haben, können sich die Besucher auch auf den verkaufsoffenen Sonntag freuen. Von 12 bis 18 Uhr locken die Geschäftsinhaber an diesem Tag mit tollen Angeboten in die Läden und freuen sich auf regen Besuch. Denn gerade in dieser schwierigen Zeit ist der regionale Einkauf wichtiger denn je“, so Richter.

Zusätzlich bietet der Markt eine bunte Vielfalt: „Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein großes Angebot an unseren Marktständen“, so der Organisator. Neben Schmuck, Kunsthandwerk, Textilien, Spielwaren, Messeneuheiten und vielem mehr können die Besucher auch durch die Schätze des Flohmarktes am Fuldaer Berg stöbern. Wer vom Shoppen eine kurze Auszeit braucht, kann sich an den Essensständen, die ein reichhaltiges gastronomisches Angebot bieten, stärken.

Und auch für die kleinen Besucher ist in diesem Jahr wieder ein Highlight mit dabei, denn das Kinderkarussell sorgt für Spiel und Spaß. Darüber hinaus können sich die Kleinsten über die lebenden Gänse des „Zintlhofes“ auf dem Anger in artgerechtem Gehege erfreuen. Das „City-Marketing Hünfeld“ freut sich außerdem über die Teilnahme des Polizeipräsidiums Osthessen mit einem Informationsstand. Hier können sich die Bürgerinnen und Bürger über kriminalpolizeiliche Themen wie zum Beispiel Enkeltrick, Einbruchschutz, Prävention und die Kampagne „Senioren sind auf Zack“ beraten lassen. Der traditionelle Martinsumzug kann in diesem Jahr coronabedingt nicht stattfinden.

Am Samstagabend halten die Getränkestände vor dem Rathaus für ein Feierabendgetränk ein wenig länger offen. Neben dem traditionellen Glühwein, Kinderpunsch und Kaltgetränken bekommt man hier auch eine Feuerzangenbowle oder heiße Cocktails.

Am Sonntag findet um 17.30 Uhr vor dem Rathaus die „Martinsmarkt“-Verlosung statt. Hier werden küchenfertige Gänse verlost. In den Hünfelder Einzelhandelsgeschäften des „City-Marketings“ werden die Geschäftsinhaber bereits ab dem 1. November Lose an ihre Kunden ausgeben. Die Gewinner der Verlosung können dann ihre küchenfertigen Gänse am „Zintlhof“ in Eiterfeld-Leibolz abholen.

An beiden Tagen sorgt ein DJ mit Oldies, Schlagern und aktuellen Hits für die passende Stimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

lokalook Adventskalender Türchen 9
Fulda

lokalook Adventskalender Türchen 9

Sei gespannt, was sich hinter Türchen Nummer 9 verbirgt.
lokalook Adventskalender Türchen 9
Stadt Fulda fördert Haus "Mittendrin" von "antonius"
Fulda

Stadt Fulda fördert Haus "Mittendrin" von "antonius"

Bescheid über 75.000 Euro für Multifunktionshaus auf dem Campus von "antonius" in Fulda
Stadt Fulda fördert Haus "Mittendrin" von "antonius"
Fulda-Auen beliebtes Rastgebiet der Kraniche
Fulda

Fulda-Auen beliebtes Rastgebiet der Kraniche

NABU Hessen bittet darum, Kranichbeobachten zu melden /  Bitte um Rücksichtnahme
Fulda-Auen beliebtes Rastgebiet der Kraniche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.