Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

+

Im Mittelpunkt der Beratungen steht bis Donnerstag eine Studie zum Sexuellen Missbrauch

Fulda - Mit einem Statement ihres Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx hat am Montagnachmittag in Fulda die traditionelle Herbsttagung der Deutschen Bischofskonferenz begonnen. 66 Bischöfe nehmen in diesem Jahr an der Zusammenkunft teil.

Im Mittelpunkt der Beratungen steht die Vorstellung der 2013 begonnenen und jetzt abgeschlossenen Studie "Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz" (MHG-Studie). Verschiedene Medien hatten vorab über die Ergebnisse berichtet.

Demnach kommt die Studie zu dem Schluss, dass in den Jahren 1946 bis 2014 insgesamt 3.677 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Vergehen durch Geistliche geworden sind, wobei von einer noch viel höheren Dunkelziffer ausgegangen wird. Die Opfer waren überwiegend Jungen. Die Forscher hätten zudem belegen können, dass mutmaßliche Täter aus der unteren Kirchenhierarchie später in höhere Posten aufgestiegen sind.

Wie Marx am Montag betonte, stehe die katholische Kirche angesichts des Missbrauchsskandals an einem Wendepunkt. Es gehe um den Umgang mit den Opfern, aber auch um die Zukunft und die Strukturen der Kirche, so Marx. Die auf Fulda bezogenen Ergebnisse der Studie und Wege der Aufarbeitung werden am Dienstagnachmittag in einer Pressekonferenz vorgestellt.

Die deutschen Bischöfe werden sich außerdem mit aktuellen Fragen zur Flüchtlingsarbeit und der bevorstehenden Weltbischofssynode in Rom befassen, die unter dem Titel "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung" steht. In einem Studienhalbtag erörtern die Bischöfe das Thema "Gottesglaube und Gottesrede im 21. Jahrhundert".

Zudem steht eine Beratung der aktuellen Debatte um eine Neuregelung der Organspende auf der Tagesordnung und die Verabschiedung von Handlungsempfehlungen zu Ökologie und nachhaltiger Entwicklung für die deutschen Bistümer.

Am Dienstag, 25. September, findet um 7.30 Uhr im Fuldaer Dom der feierliche Eröffnungsgottesdienst der Herbstvollversammlung statt. Die Predigt wird Kardinal Reinhard Marx (München und Freising), halten.  Auch an den folgenden Tagen finden im Rahmen der Bischofskonferenz ebenfalls um 7.30 Uhr im Dom Pontifikalgottesdienste statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flugunfall auf der Wasserkuppe: Welch eine Tragödie!

Flugunfall auf der Wasserkuppe: Welch eine Tragödie!

Ex-Außenminister Gabriel macht Wahlkampf in Fulda

Der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende, Außen-, Wirtschafts- und Umweltminister Sigmar Gabriel unterstützte die Fuldaer SPD-Landtagskandidaten Waschke und Ebert heute in …
Ex-Außenminister Gabriel macht Wahlkampf in Fulda

Tragisches Flugunglück: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Auch knapp eine Woche nach dem tragischen Flugunfall auf der Wasserkuppe konnte die Ursache für das Unglück noch nicht ermittelt werden.
Tragisches Flugunglück: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Schwerverletzt nach Auffahrunfall: Transporter schiebt bei Hünfeld mehrere PKW zusammen

Vier beschädigte Fahrzeuge, eine schwer- und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Auffahrunfalles auf der B 27 bei Hünfeld-Rückers ereignete.
Schwerverletzt nach Auffahrunfall: Transporter schiebt bei Hünfeld mehrere PKW zusammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.