Diebe im Fuldaer "Tegut"-Saisongarten

+
Diebstahl im "Tegut"-Saisongarten.

Ganz gezielt haben Gemüsediebe im "Tegut"-Saisongarten in Fulda gewütet und Gemüse gestohlen.

Fulda - Seit 2009 unterstützt "Tegut" die Idee “Selbstgärtnern für alle” mit der Gründung der "Tegut"-Saisongärten. 66 Gemüseparzellen haben in diesem Jahr Menschen ohne eigenen Garten in Fulda gemietet und sich ihren Traum vom eigenen Gemüsegarten erfüllt.

Die Gemüseparzelle ist für eine Saison bereits fertig angelegt. Dort wächst schon alles was man braucht, von Salat über Radieschen bis Bohnen und Kartoffeln, insgesamt 20 Kulturen. Die Kulturen werden so angelegt, dass man bis in den Herbst hinein mit frischem Gemüse versorgt ist. Auf dem Speisezettel stehen im September Rote Bete, Zuckermais, Lauch, Möhren und verschiedenen Kohlsorten wie Wirsing, Rot- und Weißkohl.

Bewusste Auswahl des Diebesguts

Leider mussten seit gestern einige Gärtner und Gärtnerinnen feststellen, dass sich jemand in ihrem Garten bedient hat, und zwar nicht nur ein bisschen. Bis jetzt sind es ca. 12 geschädigte Parzellenbesitzer. Die Diebe hatten es ganz bewusst auf Rote Bete, Rot- und Weißkohl, Lauch, aber auch auf Möhren, Petersilie, Zucchini und Schnittsalat abgesehen.

Obwohl die Gemüseräuber das Gemüse mit einem Messer „sorgfältig“ abgeschnitten haben sind Möhren und Pflücksalat teilweise einfach herausgerissen und zum Teil liegen gelassen worden. Wahrscheinlich sind die Diebe in den Nächten von Samstag 23.09.17 auf Sonntag 24.09.17 und von gestern auf heute unterwegs gewesen, denn die Blattreste und Schnittstellen waren alle noch sehr frisch.

Um auf die Feldanlage zu kommen sind sie womöglich einfach über den Zaun im unteren Bereich geklettert, denn die Maispflanzen sind teilweise umgeknickt. Die betroffenen Gärtner und Gärtnerinnen sind sehr enttäuscht und wütend. “Die ganze Arbeit und Pflege, man sieht alles wachsen und freut sich auf die Ernte und dann das“, sagt eine Betroffene.

Es sei wirklich unglaublich, sehr schade und traurig, dass es Menschen gibt, die anscheinend tatsächlich so arm sind, dass sie Gemüse in einem eingezäunten Garten, ohne Rücksicht auf die Arbeit der Gärtnerinnen und Gärtner, klauen müssen. Die Polizei wurde informiert, eine Anzeige gegen unbekannt aufzugeben ist jedoch unsinnig. Deshalb bitten wir die Anwohner um die Mackenrodtstraße, Gerloser Weg und die Niesiger Straße herum um ihre Mithilfe.

Bitte informieren Sie "Tegut", wenn ihnen nachts Personen im "Tegut"-Saisongarten auffallen oder auch Personen, die in der Nacht mit auffällig viel Gemüse in diesem Viertel herumlaufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Fulda: Zehnjähriger von PKW angefahren

Ein Junge (10) ist in Fulda von einem Auto erfasst und bei dem Unfall schwer verletzt worden.
Schwerer Unfall in Fulda: Zehnjähriger von PKW angefahren

Barockviertel: Stadt plant Ankauf von Palais Buseck und Hauptwache

Die Stadt Fulda will für einen niedrigen siebenstelligen Bereich zwei historische Gebäude im Barockviertel erwerben.
Barockviertel: Stadt plant Ankauf von Palais Buseck und Hauptwache

Nach Sprengung von Geldautomaten: Kripo Fulda sucht drei Täter 

Tatort "Kaiserwiesen": Gas wurde in Automaten geleitet / Erheblicher Sachschaden / Hängt Kennzeichen-Klau damit zusammen?
Nach Sprengung von Geldautomaten: Kripo Fulda sucht drei Täter 

Lehrabschlussfeier 2018: IHK ehrt die besten Prüflinge

Am gestrigen Donnerstag wurden im Gemeindezentrum Künzell die besten Absolventen von der IHK geehrt.
Lehrabschlussfeier 2018: IHK ehrt die besten Prüflinge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.