Diebesbande ins Netz gegangen

Am vergangenen Mittwochvormittag haben Beamte in Hann. Münden einen 17-jährigen Schüler und einen 22 Jahre alten, arbeitslosen Mann vorläufig festgenommen. Unser Bild zeigt eine ähnliche Szene.
Foto: jonasginter/fotolia
+
Am vergangenen Mittwochvormittag haben Beamte in Hann. Münden einen 17-jährigen Schüler und einen 22 Jahre alten, arbeitslosen Mann vorläufig festgenommen. Unser Bild zeigt eine ähnliche Szene. Foto: jonasginter/fotolia

Bad Hersfeld/Eiterfeld. Vier Tatverdächtige sollen für 78 Einbrüche von Philippsthal bis Eiterfeld verantwortlich sein.

Bad Hersfeld/Eiterfeld. Mitte November 2013 kam es nach einer Verfolgungsfahrt der Polizei zur Festnahme eines 24-jährigen Mannes aus Bad Hersfeld. Bereits bei der ersten Vernehmung zeichnete sich ab, dass er in den vergangenen Monaten vermutlich an Einbrüchen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg beteiligt gewesen sein könnte. Im weiteren Verlauf konnten weitere Tatverdächtige, zwei Männer im Alter von 17 und 22 Jahren, und zwei Frauen im Alter von 22 und 52 Jahren, aus dem Kreisgebiet ermittelt werden.

Die Tatverdächtigen sollen für insgesamt 78 Einbrüche im Stadtgebiet von Bad Hersfeld, Schenklengsfeld, Eiterfeld, Philippsthal, Bebra und Heringen verantwortlich sein. Tatobjekte sollen Lebensmittel- und Getränkemärkte, Schulen, Tankstellen und andere gewerbliche Objekte gewesen sein. Ferner sollen die Beschuldigten auch für Aufbrüche von Zigarettenautomaten und Münzautomaten verantwortlich sein. Die Einbrüche, bei denen hauptsächlich Bargeld und Zigaretten gestohlen wurden, ereigneten sich bereits Ende 2012 bis Mitte 2013. Ein Teil der Beute, insbesondere Elektrogeräte und Werkzeuge, konnte die Polizei bei Hausdurchsuchungen sicherstellen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Fulda wurde vom Amtsgericht Bad Hersfeld bereits Ende letzten Jahres ein Haftbefehl gegen den 24-jährigen vermutlichen Haupttäter erlassen. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
„Mütter für den Frieden“ aus Nigeria in Fulda
Fulda

„Mütter für den Frieden“ aus Nigeria in Fulda

Es war ein beeindruckender Besuch aus Nigeria, der nun im Rahmen des „Monats der Weltmission“ im Bistum Fulda zu Gast war: Vertreterinnen der „Mütter für den Frieden“ …
„Mütter für den Frieden“ aus Nigeria in Fulda
2G oder 3G in Fulda?
Fulda

2G oder 3G in Fulda?

Die Hessische Landesregierung hat die bestehende Coronavirus-Schutzverordnung bis zum 7. November verlängert und neue Regelungen festgelegt. So wird beispielsweise auf …
2G oder 3G in Fulda?
Kongress der „IPA Deutschland“ in Fulda
Fulda

Kongress der „IPA Deutschland“ in Fulda

Rund 56.000 Mitglieder umfasst die „International Police Association (IPA) Deutsche Sektion“. Es sind Polizeibeschäftigte, die sich in Deutschland unter dem Motto …
Kongress der „IPA Deutschland“ in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.