Dipperzer Kreuzung wird entschärft: Erst Sichtschutzwand, dann Ampel

+
Gerade in der jüngsten Vergangenheit kam es auf der Kreuzung immer wieder zu folgenschweren Unfällen

"Fulda aktuell" hatte am 9. Juni ausführlich über Gefahrenpunkt berichtet / Besprechung am 15. Juni kommt zu einvernehmlicher Lösung

Dipperz - Erneut war es am Mittwoch im Kreuzungsbereich der B 458 in Höhe des Gewerbeparks Dipperz zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt. „Fulda aktuell“ hatte erst vor zwei Wochen ausführlich über diesen Gefahrenpunkt berichtet, wo sich jetzt eine Lösung abzeichnet, wie der Landkreis Fulda als Verkehrsbehörde auf Anfrage mitteilt.

Danach hat es am 15. Juni eine Besprechung im Rahmen der Unfallkommission mit Gemeinde, „Hessen Mobil“, Polizei und Landkreis gegeben. Diese habe zu einem einvernehmlichen Ergebnis geführt. In zwei Stufen soll der Kreuzungsbereich sicherer gemacht werden: Als kurzfristige Sofortmaßnahme wird von „Hessen Mobil“ eine Sichtschutzwand als künstliche Sichtbarriere auf der Knotenpunktverkehrsinsel geplant und aufgestellt. Dies wird voraussichtlich in der ersten Juliwoche erfolgen. Damit soll vor allem die Querung der B 458 von Dipperz nach Wisselsrod entschärft werden, weil die Verkehrsteilnehmer damit an der Kreuzung tatsächlich zum Stoppen gebracht werden.

Als weitere wirksame Vorkehrung zur Entschärfung des Unfallpunktes auf der B 458 ordnet die Verkehrsbehörde des Kreises die Errichtung einer Ampelanlage im „Knoten B 458 Dipperz-West“ an. „Hessen Mobil“ wird diese Maßnahme umgehend planen.

„Ich bin sehr froh, dass wir nun gemeinsam zu einer – wie ich meine – guten Lösung gefunden haben, und dass ,Hessen Mobil’ auch umgehend aktiv wird, um die Verkehrssicherheit an diesem Knoten deutlich zu erhöhen“, kommentiert Frederik Schmitt, Erster Kreisbeigeordneter und Verkehrsdezernent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unbekannter Täter setzte die Flügeltür des Fuldaer Doms in Brand
Fulda

Unbekannter Täter setzte die Flügeltür des Fuldaer Doms in Brand

Am Mittwoch, 01.12., hat ein oder mehre Unbekannte gegen 21 Uhr am Domplatz in Fulda die Eingangstür des Doms im Oberen Bereich, versucht mit Brandbeschleuniger in Brand …
Unbekannter Täter setzte die Flügeltür des Fuldaer Doms in Brand
„Tanner Adventskalender“ geht in die zehnte Runde
Fulda

„Tanner Adventskalender“ geht in die zehnte Runde

„Tanner Adventskalender“ geht in die zehnte Runde
Verdacht auf Omikron-Variante im Landkreis Fulda
Fulda

Verdacht auf Omikron-Variante im Landkreis Fulda

Im Landkreis Fulda gibt es einen Verdacht auf die Omikron-Variante. Bislang handelt es sich um einen Verdacht aufgrund einer Reiserückkehr aus Südafrika, eine …
Verdacht auf Omikron-Variante im Landkreis Fulda
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.