Diskussion zur Jugenkriminalität

Fulda. Erziehungscamps, "Warnschussarrest" und knallharte Bestrafung derzeit berschlagen sich Poli

Fulda. Erziehungscamps, "Warnschussarrest" und knallharte Bestrafung derzeit berschlagen sich Politiker in Ihren Forderungen mit Hrte auf Jugendkriminalitt zu reagieren. Dabei gilt es heute als erwiesen, dass hhere Strafen keine abschreckende Wirkung auf Straftter haben. Auch die Tendenz das Problem Jugendgewalt auf Jugendliche mit Migrationshintergrund zu reduzieren, geht in die falsche Richtung.

Zunehmende Jugendkriminalitt ist ein reales Problem in unserer Gesellschaft. Populistische Statements und Wahlplakate, wie man sie derzeit in Hessen und Bayern immer wieder hrt und sieht, verschrfen dieses Problem eher, anstatt zu seiner Lsung beizutragen.

Jugendliche brauchen Orientierung, Werte und Bildung. Klare Regeln und Konsequenzen bei deren Missachtung sind notwendiger Teil gesellschaftlichen Lebens, als alleiniges Mittel zur Erziehung sind sie jedoch vollkommen wertlos. Unsere Gesellschaft muss alles daran setzen, Jugend nicht in Perspektivlosigkeit und daraus folgenden Frust abrutschen zu lassen. In unserer Gesellschaft, in der Geld und Macht weit ber sozialer Kompetenz und freiwilligem Engagement zu stehen scheinen, fhlen sich immer mehr Jugendliche als Verlierer.

Bereits im Kindesalter mssen wir darauf achten, dass Einzelne und zunehmend ganze Gruppen nicht den Anschluss verlieren, egal ob sie aus deutschen oder nichtdeutschen Familien stammen Hier gilt es in erster Linie Bildungschancen zu geben sowie Probleme in Familie und Erziehung frhzeitig zu erkennen und entsprechende Hilfe zu ermglichen. Jugend bentigt Bildungs- und Ausbildungsmglichkeiten, damit kriminelle Karrieren berhaupt nicht erst entstehen.

Die DPSG bietet Kindern und Jugendlichen auf Basis der 3 Duties der Weltpfadfinderbewegung ein Programm, das Lebensorientierung und soziale Kompetenzen vermittelt. Die Verantwortung gegenber sich selbst, gegenber anderen und gegenber Gott ist fr uns Verpflichtung und Chance zugleich. Durch vielfltiges ehrenamtliches Engagement hilft die DPSG Jugendlichen auf Ihrem Weg in ein verantwortungsvolles und selbstbestimmtes Leben. Es ist Aufgabe der Politik in Jugend und Jugendarbeit zu investieren, um nicht spter mit immer hrteren Sanktionen und auf dem Rcken der Jugendlichen vermeintliche Sicherheitsprobleme lsen zu mssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drei Mädchen aus Fulda vermisst: Wer hat sie gesehen?

Seit Montag werden drei jugendliche Mädchen aus dem Landkreis Fulda vermisst. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Drei Mädchen aus Fulda vermisst: Wer hat sie gesehen?

Zehn Fahrräder im Wert von 23.000 Euro geklaut

In der Nacht zum Dienstag wurden in Hilders zehn Fahrräder aus einem Laden geklaut.
Zehn Fahrräder im Wert von 23.000 Euro geklaut

Ortsumgehung Lauterbach/Wartenberg: Minister Al-Wazir sorgt für Verärgerung

Vogelsbergkreis und Wahlkreisabgeordneter Michael Brand reagieren mit Unverständnis auf Brief des Ministers
Ortsumgehung Lauterbach/Wartenberg: Minister Al-Wazir sorgt für Verärgerung

Frontalzusammenstoß beim Überholen: Drei Autos sind Schrott 

Zwischen Dippach und Tann kam es am Montagabend zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein "BMW"-Fahrer hatte trotz Gegenverkehrs überholt.
Frontalzusammenstoß beim Überholen: Drei Autos sind Schrott 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.