Drei Bestnoten

Fulda. Vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) wurden drei Einrichtungen dieser Unternehmensgruppe mit bestem Ergebnis geprft. Wie Medi

Fulda.Vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) wurden drei Einrichtungen dieser Unternehmensgruppe mit bestem Ergebnis geprft. Wie Mediana-Geschftsfhrer Hans-Karl Diederich bei einer Pressekonferenz bekannt gab, konnte der ambulante Pflegedienst Mediana Mobil die (Schul-)Note 1,0 erreichen, whrend das Fuldaer Wohnstift und das Fachpflegezentrum Neuro-Care in Hnfeld jeweils eine 1,2 erhielten.

Diederich sieht das Unternehmen dadurch in seinen bereits langjhrigen Anstrengungen besttigt, die Angebote fr Senioren und Hilfsbedrftige immer mehr zu optimieren: Qualitt war fr uns von Anfang an das wichtigste Kriterium. Zum Nutzen der von uns begleiteten und gepflegten Menschen wollen wir ganz oben mitspielen." Auf die erzielten Ergebnisse, die deutlich ber dem Durchschnitt der bisher geprften Huser liegen", knne man stolz sein, sagte der Geschftsfhrer und gratulierte den Verantwortlichen der drei Einrichtungen. Er wies auch darauf hin, dass man das Erreichte als Ansporn und Herausforderung fr die weitere Arbeit verstehe: Wir wollen diese sehr guten Bewertungen natrlich halten."

Wie Diederich erluterte, sollen die nach eingehender Prfung verteilten Schulnoten von 1 bis 5 das Leistungsvermgen der Einrichtungen mglichst transparent und vergleichbar machen sowie eine Entscheidungshilfe fr knftige Bewohner bzw. Kunden und deren Angehrige sein. Die neue Regelung sieht vor, dass der MDK bis Ende 2010 bundesweit alle zugelassenen Huser sowie Pflegedienste prft und bewertet, danach wird diese turnusgeme Prfung jhrlich stattfinden. Die Ergebnisse werden im Internet verffentlicht, auerdem sind die Einrichtungen verpflichtet, sie gut sichtbar auszuhngen", erklrte Diederich. Er bedauerte, dass dieser hilfreiche Informationsservice noch weitgehend unbekannt sei.

Vertreterinnen und Vertreter der drei bereits getesteten Mediana-Einrichtungen berichteten ber den Ablauf der jeweiligen MDK-Prfung, die grundstzlich mehrere Tage dauern kann. In der stationren Pflege finden die Besuche der Fachprfer unangemeldet statt, ambulante Pflegedienste erhalten am Abend vorher in der Regel ein Fax, damit vor allem die Tourenplanung fr den nchsten Morgen entsprechend organisiert werden kann. Nach Angaben der Mediana-Vertreter werden bei dem Prfbesuch verschiedene Bewohner oder Kunden befragt, auerdem finden kurze Untersuchungen statt, ob zum Beispiel kein Wundliegen vorliegt. Auch die Dokumentation der Pflegeablufe ist fr die Prfenden von groem Interesse. In vollstationren Einrichtungen werden 82 Prfkriterien abgearbeitet, bei ambulanten Anbietern 49.

Markus Otto und Hartmut A. Schwab, Leiter und Pflegedienstleiter von Mediana Mobil, betonten zur erreichten Bestnote: Pflege ist eine Dienstleistung direkt am Kunden. Dabei spielen Qualitt und Vertrauen eine besonders groe Rolle." Wie Mediana Mobil hat sich das Wohnstift in Fulda frh TV-zertifizieren lassen, was nach Angaben von Stiftsleiterin Michaela Heller fr zustzliche Qualittsimpulse gesorgt hat. Die Supernote" sei vor allem ein Verdienst der Pflegedienstleiterin Anja Brandt und ihres Stellvertreters Christian Weinberger, aber alle Beschftigten im Wohnstift haben dazu beigetragen". Das Hnfelder Neuro-Care als Fachpflegezentrum fr Menschen mit schweren und schwersten neurologischen Schdigungen kann sich durch diese Prfnote auch deshalb sehr besttigt fhlen, weil wir fr unsere spezielle Pflege und Begleitung Neues kreiert haben", erluterte Heim- und Pflegedienstleiter Robert Schwab.

Die weiteren Einrichtungen von Mediana/Seniana sind bislang noch nicht benotet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tannenduft, Glühwein und schöne Stunden: Weihnachtsmarkt in Fulda eröffnet

Am heutigen Abend wurde der Weihnachtsmarkt in Fulda feierlich eröffnet. Bis zum 23. Dezember können die Besucher die weihnachtliche Stimmung genießen.
Tannenduft, Glühwein und schöne Stunden: Weihnachtsmarkt in Fulda eröffnet

Über 1.000 Besucher bei den 24. Fuldaer Energiesparwochen 

17 Veranstaltungen rund um Themen des Energiesparens im Alltag / Klimaschutz im kommenden Jahr im Fokus
Über 1.000 Besucher bei den 24. Fuldaer Energiesparwochen 

Nach Vandalismus: Storchennest in Großenlüder steht wieder

Gute Zusammenarbeit von regionalen Umweltschützern und der Fuldaer "RhönEnergie" 
Nach Vandalismus: Storchennest in Großenlüder steht wieder

40-jähriger Fuldaer durch Hammerschläge schwer verletzt

36 Jahre alter Mann aus Petersberg kurze Zeit nach der Tat festgenommen / Motiv wohl in persönlichen Streitigkeiten zu finden
40-jähriger Fuldaer durch Hammerschläge schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.