Drei neue Mercedes-Modelle präsentiert

+

Bei Mercedes-Benz in Fulda standen am Samstag die neuen Modelle GLS, GLE und GLC im Mittelpunkt.

Fulda. Mercedes-Benz in Fulda präsentierte am Samstag die neuen Modelle von GLS, GLE und GLC im "Mercedes-Benz-Forum".

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“
Fulda

Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“

Mit 112.323 Fällen hatte am Mittwoch in Deutschland die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen erstmals die Marke von 100.000 überschritten, die Inzidenz war auf …
Expertenrunde bei FULDA AKTUELL zum „Thema Nr. 1“
Sterne der Gastronomie: Osthessische Restaurants im Gault & Millau
Fulda

Sterne der Gastronomie: Osthessische Restaurants im Gault & Millau

Das Landhaus Kehl, L'Etable, der Goldene Karpfen und der Dachsbau haben es in die 2017-er Ausgabe des Gourmet-Führers Gault & Millau geschafft.
Sterne der Gastronomie: Osthessische Restaurants im Gault & Millau
Trickbetrug scheitert an aufmerksamen Bankmitarbeitern
Fulda

Trickbetrug scheitert an aufmerksamen Bankmitarbeitern

Erfreulicherweise erfuhr die osthessische Polizei am Mittwoch früh genug von einem so genannten „Schockanruf“. Somit konnte verhindern werden, dass eine Frau aus Fulda …
Trickbetrug scheitert an aufmerksamen Bankmitarbeitern
"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview
Fulda

"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview

Andreas Goerke, der Vorsitzende des Fuldaer Bündnisses „Fulda stellt sich quer“, äußert sich zu Auflösungsgerücht und Plänen für die nächste Zeit.
"Wir sind stärker als je zuvor": "Fssq"-Vorsitzender Andreas Goerke im FA-Interview

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.