Drei Verletzte und rund 13.000 Euro Sachschaden nach einem Unfall in Fulda

Am gestrigen Mittwochabend ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Petersberger Straße/ Heinrichstraße.

Fulda - Am Mittwochabend ereignete sich gegen 18,.14 Uhr, im Kreuzungsbereich Petersberger Straße / Heinrichstraße, ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 84-jähriger Burghauner, der mit seinem Pkw Mercedes E 220 CDI auf der Petersberger Straße in Fahrtrichtung Stadtauswärts fuhr, missachtete an der Unfallstelle das für ihn geltende Rotlicht. In der Folge stieß er mit dem Pkw, einem Mercedes C-Klasse eines 22-jährigen aus Bad Salzschlirf zusammen.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw des Verursachers auf die Mittelinsel der Petersberger Straße geschleudert und stieß dort gegen eine 30-jährige Fußgängerin, die an der dortigen Ampel auf ihr Grünlicht wartete. Zudem stieß der Pkw gegen den dortigen Ampelmast. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Verursacher und eine Mitfahrerin des zweiten beteiligten Pkw, eine 18-jährige aus Bad Salzschlirf leicht, und die Fußgängerin schwer verletzt. Während die 18-jährige und die 30-jährige in umliegende Krankenhäuser kamen, konnte der 84-jährige nach ärztlicher Behandlung am Unfallort, nach Hause entlassen werden. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro.

Die Ampelanlage der Mittelinsel wurde total zerstört. Wie hoch die Kosten zur Wiederherstellung sind, kann nicht gesagt werden, dürfte jedoch erheblich sein. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr Fulda vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen und die Ampelanlage zu sichern.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Silent Demo in Fulda nach Tod von George Floyd

Tausende Menschen in Fulda solidarisierten sich mit George Floyd und den Anti-Rassismus-Protesten in den USA.
Silent Demo in Fulda nach Tod von George Floyd

Die Uhren ticken anders: Arbeitsmarktbericht seit Beginn der Coronakrise

Waldemar Dombrowski, Chef der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda, stellte jetzt die durch die Coronakrise bedingten Arbeitsmarktzahlen vor.
Die Uhren ticken anders: Arbeitsmarktbericht seit Beginn der Coronakrise

Der Urlaub 2020 kann kommen

Interview mit dem Geschäftsführer der Reisewelt in Neuhof: Empfehlungen für den Urlaub 2020.
Der Urlaub 2020 kann kommen

Ohne Bedenken in den Urlaub?

Ein Interview direkt aus dem Urlaubsort Makarska in Kroatien mit Joachim Teiser.
Ohne Bedenken in den Urlaub?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.