Mit dem Auto gegen die Wand: Drei Verletzte im Tunnel Neuhof

                               

39-Jährige kommt mit Pkw von der Fahrbahn ab / A 66 nach einer Stunde wieder frei

Neuhof - Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Mittwochmittag, dass ein Pkw in der Oströhre des Tunnels Neuhof, in Fahrtrichtung Fulda, gegen die Tunnelwand gefahren sei.

Vor Ort stellte sich der Unfall nicht ganz so dramatisch dar. Eine 39 Jahre alte Frau aus Flieden war mit ihren beiden drei und acht Jahre alten Söhnen auf der A 66 in Richtung Fulda unterwegs. In der Oströhre des Tunnels kam sie aus bisher nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Tunnelwand. Alle drei Insassen wurden hierbei leicht verletzt.

Sofort nach dem Unfall wurde die Oströhre durch die Tunnelleitzentrale geschlossen. Der Fahrzeugverkehr in Richtung Fulda wurde an der Anschlussstelle Neuhof-Süd abgeleitet.

Glück hatten auch die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer. Die A 66 konnte schon nach einer Stunde in Richtung Fulda wieder freigegeben werden.

Im Tunnel waren mehrere Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof sowie drei Rettungswagen eingesetzt. Bei den Absperrmaßnahmen wurde die Autobahnpolizei Petersberg von ihren Kollegen aus Neuhof und der Autobahnmeisterei Fulda unterstützt.

Der Schaden am Unfallfahrzeug beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Die Tunnelwand muss erst noch begutachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Offener "ISUV"-Infotreff am Dienstag in Fulda 

Austausch zu den Themen "Trennung, Scheidung, Neubeginn, Unterhalt" ab 19.30 Uhr im "Parkhotel Kolpinghaus Fulda"
Offener "ISUV"-Infotreff am Dienstag in Fulda 

Immer etwas los in Hofbieber

Gespräch mit Bürgermeister Markus Röder: Stolz auf gut funktionierendes und dabei soziales Gemeinwesen
Immer etwas los in Hofbieber

Neuer Präsident beim Rotary Club Fulda

Professor Dr. Robert Behr ist ein Jahr lang der neue Rotary-Präsident.
Neuer Präsident beim Rotary Club Fulda

Pfarrer Johannes Wildner: Aus Schlitz nach Schottland

Abschied des evangelischen Pfarrers und seiner Familie aus der Burgenstadt steht bevor
Pfarrer Johannes Wildner: Aus Schlitz nach Schottland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.