Dreijährige in Fulda vermisst: Große Suchaktion

+

Kleines Mädchen ist seit  Montagabend im Bereich Frankfurter  Straße/Karl-Storch-Straße verschwunden

Fulda - Ein dreijähriges Mädchen wird seit Montagabend um 19.30 Uhr in Fulda vermisst. Bis in die Nacht hinein lief eine  große Suchaktion im Bereich Frankfurter Straße und Karl-Storch-Straße inklusive des Gebietes um den Aueweiher.

Wie die Polizei berichtete, hatte die kleine Timnit am Abend unbeobachtet die Wohnung verlassen. Im Einsatz waren die Polizei, die Rettungshundestaffel und die Feuerwehr mit insgesamt rund 80 Personen. Während die Hunde versuchten, die Fährte des Mädchens aufzunehmen, waren die übrigen Einsatzkräfte zu Fuß und mit Fahrzeugen unterwegs. Von einem Boot aus wurde  auch das Ufer der Fuldakanals abgesucht.

Inzwischen suchen auch zahlreiche Anwohner und andere hilfsbereite Bürger nach dem Mädchen.

(Fuldamedia)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Geflügelpest in Freiensteinau: Tiere müssen getötet werden 

Nach Entscheid des Verwaltungsgerichtshofs sind rechtliche Möglichkeiten des Tierhalters erschöpft
Geflügelpest in Freiensteinau: Tiere müssen getötet werden 

75 Jahre Caritas

Die „Caritas“ in Fulda prägt seit 75 Jahren die soziale Landschaft. Wegen der Corona-Pandemie sind Feierlichkeiten nicht möglich.
75 Jahre Caritas

Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft

Die Bauernfamilie Kersten aus Maberzell steht für nachhaltige Landwirtschaft und möchte für gesunde Pflanzen aus der Region sorgen.
Für eine gesunde Pflanze: Familie Kersten steht für nachhaltige Landwirtschaft

Projekt „Zeit für Zukunft“ an der Lichtbergschule in Eiterfeld

An fünf Tagen wurde mit Schülern in Kooperation mit dem Projekt "Von der Straße ins Studio" ein Rap-Video produziert.
Projekt „Zeit für Zukunft“ an der Lichtbergschule in Eiterfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.