Dreiste Masche: Zeuge stellt falsche Spendensammlerin

Einen unbeobachteten Moment nutzte der Täter, um in die Kasse zu greifen. Foto: nh
+
Einen unbeobachteten Moment nutzte der Täter, um in die Kasse zu greifen. Foto: nh

Gestern stellte ein Zeuge eine falsche Spendensammlerin, die zuvor eine 51-jährige Frau bestohlen hatte.

Hünfeld. Eine 51-jährige Frau wurde am Dienstag (26. April) Opfer eines Trickdiebstahls.  Die Geschädigte wurde in der Hauptstraße von einer Frau angesprochen und um eine Spende für behinderte und gehörlose Menschen gebeten. Die Frau aus Hünfeld spendete fünf Euro. Während sie sich in einer vorgehaltenen Spenderliste eintrug, entwendete die angebliche Sammlerin aus der Geldbörse der Geschädigten mehrere hundert Euro. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte den Diebstahl und empfahl der 51-Jährigen sofort, ihr Geld nachzuzählen. Dabei musste sie feststellen, dass aus ihrem Portemonnaie Geld fehlte. Der Zeuge hielt die angebliche Sammlerin fest. Dabei fielen auch die gerade gestohlenen Geldscheine aus der Spenderliste der Frau heraus. Kurz darauf näherte sich ein unbekannter Mann. Er versuchte, die Spendensammlerin zu befreien und schlug mit einem Gürtel in Richtung des Zeugen. Die Befreiung misslang und der Mann flüchtete in unbekannte Richtung. Eine weitere Spendensammlerin, die sich in der Nähe aufhielt, entfernte sich ebenfalls in Richtung Bahnhof. Die alarmierte Polizei nahm die festgehaltene Sammlerin mit zur Wache und stellte ihre Personalien fest. Nach Aufnahme des Sachverhaltes und erkennungsdienstlicher Behandlung entließen die Beamten die Frau wieder auf freien Fuß.

xxx

Fulda.  Täter brachen in der Zeit von Montag (25. April), gegen 19 Uhr, bis Dienstag (26. April), gegen 6.30 Uhr, in eine Firma in der Heinrichstraße ein. Sie zerstörten die Fensterscheibe auf der Gebäuderückseite, stiegen in die Büroräume ein und durchsuchten diese. Sie entwendeten eine Digitalkamera und Bargeld im Gesamtwert von etwa hundert Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sturmtief „Ignatz“ tobt über Osthessen
Fulda

Sturmtief „Ignatz“ tobt über Osthessen

Sturmtief „Ignatz“ wütet seit einigen Stunden auch über Osthessen. Der Sturm und das damit einhergehende Einsatzgeschehen betrifft derzeit die Landkreise Fulda, …
Sturmtief „Ignatz“ tobt über Osthessen
„Hessen Mobil“ warnt vor Ast- und Baumbruch
Fulda

„Hessen Mobil“ warnt vor Ast- und Baumbruch

Es pfeift und rüttelt in Hessen: Der erste Herbststurm ist da. Tief „Ignatz“ wirbelt seit heute Nacht auch in Hessen. „Hessen Mobil“ warnt daher alle …
„Hessen Mobil“ warnt vor Ast- und Baumbruch
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen
Fulda

Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

"Wunder"-Werk mehrerer Beteiligter, koordiniert von Johannes Lowien ("SongDesign") aus Lehnerz
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.