Live-Stream

DRK Fulda präsentiert neuen Baby-Krankentransportwagen

Baby-Krankentransportwagen
+
Baby-Krankentransportwagen

Dieses Projekt ist ‚Made in FD!‘. Der DRK-Kreisverband Fulda stellt am Donnerstag ab 18 Uhr den neuen Baby-Krankentransportwagen (Baby-KTW) per Live-Stream vor. Das Sonderfahrzeug ist speziell für den Transport von Früh- und Neugeborenen ausgelegt und stellt ein Novum im Landkreis Fulda dar. Die Öffentlichkeit kann die Präsentation online verfolgen.

Fulda. Der Baby-KTW ist mit neuester Technik ausgestattet, die es dem Team an Bord erlaubt, die intensivmedizinische Versorgung der kleinen Patienten auch während der Fahrt vollumfänglich zu gewährleisten. Um den Transport besonders schonend zu ermöglichen, sind Fahrwerk und Federung auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt: „Die Kleinen sind sehr empfindlich. Frühgeborene können Hirnblutungen erleiden, wenn sie großen Erschütterungen ausgesetzt sind. Auch der Rest der Ausrüstung ist angepasst: kleiner, sensibler – außerdem braucht es eine ständige Wärmequelle, weil kleine Kinder schnell auskühlen“, erklärt Prof. Dr. med. Reinald Repp, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Fulda.

Besetzt wird der Baby-KTW von Notfallsanitätern des DRK Fulda und ärztlichen Spezialisten aus dem Team von Professor Repp. Kooperationspartner sind die Fördervereine Känguruh und Seestern.

Der Live-Stream der Vorstellung des neuen Baby-Krankentransportwagens des DRK Fulda wird am Donnerstag, 25. März, um 18 Uhr auf dem Facebook-Kanal, dem YouTube-Kanal und der Website des DRK Fulda unter https://www.facebook.com/DRKFulda/ , https://www.youtube.com/channel/UC9pw01KuBw5acRDhcSgFsCA, http://www.drk-fulda.de/ ausgestrahlt. Interessenten können ohne Anmeldung teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Experiment Hort in Hofbieber

Hofbieber. Als richtungsweisend hat der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld, die Entscheidung der Gemeinde Hofbieber b
Experiment Hort in Hofbieber
Noch geht Impfen ohne Termin in den osthessischen Impfzentren
Fulda

Noch geht Impfen ohne Termin in den osthessischen Impfzentren

Schließung der Impfzentren in Fulda und Alsfeld im September. Wer übernimmt die Impfungen dann?
Noch geht Impfen ohne Termin in den osthessischen Impfzentren
Verdacht auf Untreue: Ermittlungen gegen Dr. Arnold
Fulda

Verdacht auf Untreue: Ermittlungen gegen Dr. Arnold

Verdacht auf Untreue: Ermittlungen gegen Dr. Arnold
Verdacht auf Untreue: Ermittlungen gegen Dr. Arnold

10 Fragen an Dr. Mascha Sorg

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... mit einem Ferienjob bei Ford Sorg. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwrmt fr
10 Fragen an Dr. Mascha Sorg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.