Drogen, Waffen, Diebesgut

+
Die "Fundstücke" der Fuldaer Polizei nach einer Razzia in einer Wohnung.

Fulda. Polizei stellte bei einer Hausdurchsuchung eines 34-jährigen Fuldaers verschiedene Dinge sicher.

Fulda. Bei einer Wohnungsdurchsuchung am vergangenen Donnerstag stellten die Rauschgiftfahnder der Fuldaer Kriminalpolizei eine Vielzahl von Drogen in hoher Menge sicher.

Auf Grund mehrerer Hinweise waren die Beamten auf die Spur eines 34-jährigen Mannes aus Fulda gekommen. Ihn wurde unter anderem vorgeworfen, mit Rauschgift zu handeln. Nachdem sich die Hinweise verdichtet hatten, erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Fulda den Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes.

Dort fanden die Ermittler rund 1,5 Kilogramm Haschisch, über 500 Gramm Marihuana, knapp 700 Gramm Amphetamin, über 500 Ecstasy-Pillen, über 100 LSD-Trips und Hanfsamen. Außerdem fanden sie 80 Gramm MDMA, Grundstoff unter anderem, zur Herstellung von Ecstasy, sowie zehn Kilogramm Koffein, das häufig zum Strecken von Drogen verwandt wird.

Die Beamten fanden außerdem mehrere Messer, einen Teleskopschlagstock, eine Armbrust sowie mehrere Elektroschocker. Zudem wurde auch mögliches Diebesgut in der Wohnung des Mannes sichergestellt. Die Einleitung weiterer Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und wegen Hehlerei wird derzeit geprüft.Der bereits einschlägig polizeibekannte Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und am Freitag (23.05.) dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an, weil auf Grund der zu erwartenden hohen Haftstrafe Fluchtgefahr besteht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Symbolfigur für Fulda: Heiliger Bonifatius wacht jetzt über Fußgänger

Seit über einer Woche regelt der Heilige Bonifatius den Verkehr in Fulda.
Symbolfigur für Fulda: Heiliger Bonifatius wacht jetzt über Fußgänger

Klartext: Ein Umdenken ist nötig

Die Müllproblematik und die Pläne der Bundesumweltministerin beschäftigen Redakteur Christopher Göbel in dieser Woche.
Klartext: Ein Umdenken ist nötig

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" bricht in virtuelle Welten auf

Eigene Abteilung "eSport" beim Fußball-Hessenligisten / Ab November Spiele in der "NGL Pro Club Premiership" 
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" bricht in virtuelle Welten auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.