Drogenbesitz und Widerstand

+

Die Polizei schnappte am gestrigen Abend einen renitenten Rollerfahrer - und ließ die Handschellen klicken.

Fulda. Gestern gegen 21.15 Uhr, befuhr ein Rollerfahrer die Kurfürstenstraße in Fulda. Eine Funkstreife der Polizei wurde auf ihn aufmerksam, da der Parkständer des motorisierten Zweirads auf der Straße schleifte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer weder Ausweispapiere noch Fahrzeugunterlagen vorzeigen wollte.

Daraufhin durchsuchten die Beamten den Beschuldigten, wobei dieser sich heftig wehrte und dabei ein Plastiktütchen mit Drogen über eine Mauer warf. Der 18-jährige Rollerfahrer wurde vorläufig festgenommen und zur nächsten Dienststelle gebracht. Später stellte sich heraus, dass es sich bei den sichergestellten Drogen um Marihuana handelte.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrradfahrerin wird durch Stahlseil verletzt

Ein nicht gesichertes Stahlseil wurde einer Radfahrerin in Fulda zum Verhängnis.
Fahrradfahrerin wird durch Stahlseil verletzt

Volkmarsen: Bischöfin Hofmann zutiefst erschüttert

Bischöfin Dr. Beate Hofmann wendet sich an die Opfer aus Volkmarsen und dankt den Einsatzkräften.
Volkmarsen: Bischöfin Hofmann zutiefst erschüttert

Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

Rosenmontag in Fulda: Positive Bilanz der Bundespolizeiinspektion Kassel
Offensiver Polizeieinsatz mit starker Präsenz in Fulda

Polizeibilanz RoMo Fulda: 50.000 Besucher, ohne nennenswerte Zwischenfälle

Einige Platzverweise und eine Festnahme am Rande des Fuldaer Rosenmontagszuges
Polizeibilanz RoMo Fulda: 50.000 Besucher, ohne nennenswerte Zwischenfälle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.