Drogendealerin aus Eichenzell verhaftet - Ehemann kurz darauf gefasst

Ein Drogendealer-Pärchen aus Eichenzell ging der Polizei jetzt ins Netz.

Fulda - Am Donnerstag konnte eine 40-jährige Drogendealerin aus Fulda durch die Kriminalpolizei und operative Polizeikräfte festgenommen werden. Die Frau war schon länger im Visier der Ermittler. Als sie an diesem Abend am Fuldaer Bahnhof aus dem ICE stieg, nahmen die Beamten sie fest. Bei der Frau wurden Betäubungsmittel zum Straßenverkaufspreis von etwa 1.300 Euro aufgefunden und sichergestellt.

Das für Drogendelikte zuständige Fachkommissariat der Kripo Fulda beantragte über die Staatsanwaltschaft Fulda einen Durchsuchungsbeschluss beim zuständigen Amtsgericht. Die Beamten stellten in der Wohnung der Tatverdächtigen einen Teleskopschlagstock und ein Faustmesser sicher.

Im Rahmen der folgenden Ermittlungen konnte zudem in einer Wohnung in der Gemeinde Eichenzell ein per Haftbefehl gesuchter 31-jähriger Straftäter festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Fulda eingeliefert werden. Dabei handelte es sich um den Ehemann der Drogendealerin, der ebenfalls wegen Drogendelikten gesucht wurde.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Aus für den Gelben Schein

Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit der Krankschreibung: Analog oder digital?
Klartext: Aus für den Gelben Schein

Galerie: Esperanto-Oktoberfest am Freitag

Impressionen vom Esperanto-Oktoberfest am Freitagabend mit "Albfetza".
Galerie: Esperanto-Oktoberfest am Freitag

Trampolinspaß ohne Ende: Sprungpark „Cosmic Arena“ eröffnet heute

Endlich ist es soweit: Man muss nicht mehr weit fahren, um sich dem Trampolin-Vergnügen hinzugeben.
Trampolinspaß ohne Ende: Sprungpark „Cosmic Arena“ eröffnet heute

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.