1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Eduard-Stieler-Schule mit neuem Entrée

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

FULDA. Der Eingangsbereich der Eduard-Stieler-Schule prsentiert sich in neuem Glanz. Fr rund 200.000 Euro wurden neue Decken eingezogen, m

FULDA. Der Eingangsbereich der Eduard-Stieler-Schule prsentiert sich in neuem Glanz. Fr rund 200.000 Euro wurden neue Decken eingezogen, mobile Trennwnde eingebaut, die Fenster erneuert, der Fuboden abgeschliffen und die Wandflchen mit einem frischen Anstrich versehen. Auch zwei Klassenrume waren in die Baumanahme einbezogen, die bis auf Restarbeiten in der unterrichtsfreien Zeit whrend der Sommerferien abgewickelt werden konnte. Landrat Bernd Woide: Unsere Kreisberufsschule ist noch einladender geworden.

Nach Mitteilung von Landrat Woide sei mit dem Einbau von mobilen Trennwnden einem dringenden Anliegen der Eduard-Stieler-Schule Rechnung getragen worden. Bisher habe die von knapp zweitausend Schlerinnen und Schlern besuchte Kreisberufsschule ber keinen greren Veranstaltungsraum verfgt. Durch eine relativ kostengnstige Lsung sei erreicht worden, dass in Zukunft der Eingangsbereich unter Einbeziehung der zwei Klassenrume mit wenig Aufwand in eine Aula fr bis zu 400 Besucher umgewandelt werden knne.

Schulleiter Dr. Rudolf Drexler lobte: Alles ist schn und zweckmig geworden. Diesem Urteil schlossen sich Dirk Beulshausen, Angelika Bott-Werner, Gerlinde Falkowski und Thomas Willert vom Schulleitungsteam an. Landrat Woide hrte es gerne und erluterte kurz die konzeptionellen berlegungen des Landkreises fr eine inhaltliche und bauliche Weiterentwicklung der Kreisberufsschule. So ist geplant, den Hessencampus Fulda als eines von landesweit zehn Zentren fr lebensbegleitendes Lernen bei der Eduard-Stieler-Schule anzusiedeln.

Auch interessant

Kommentare