Vermisster aus Müs wurde tot aufgefunden

Der seit dem gestrigen Montagmittag vermisste 76-Jährige wurde tot aufgefunden

Großenlüder - (Update)  Der seit Montagmittag, 12. August, vermisste Edwin Huf konnte in einem Waldstück zwischen Stockhausen und Rudlos leider nur noch tot aufgefunden werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen schied er aus eigenem Antrieb aus dem Leben.

Der 76-jährige Edwin Huf aus Großenlüder/Müs wird seit Montagmittag, 12. August, vermisst. Er ist von einem Spaziergang bisher nicht wieder zurückgekehrt. Der Pkw, mit dem Herr Huf von zu Hause weg fuhr, wurde durch einen Zeugen am Montag, gegen 15 Uhr, in einem Waldweg an der Kreisstraße K87 in der Nähe der Abfahrt zum Schloß "Eisenbach" zwischen den Ortschaften Stockhausen und Rudlos aufgefunden. Mehrere Einsatzkräfte der Polizei sowie der Rettungshundestaffel suchen seit den frühen Morgenstunden um den Fundort des Personenwagen nach dem 76-Jährigen.

Herr Huf benötigt keine Medikamente. Er ist etwa 1,60 Meter groß, hat kurze graue Haare und trägt eine Brille. Bekleidet ist er mit einem rot/orangen Polohemd, einer blauen Jeans, einer grauen Jacke und grauen Schuhen.

Wer kann Angaben über den Aufenthaltsort von Edwin Huf machen? Bitte melden Sie sich bei der Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer 06641/9710 oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungswechsel in der IHK Fulda: Michael Konow folgt auf Stefan Schunck

Im April 2020 wird Michael Konow Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda und somit Nachfolger von Stefan Schunck.
Führungswechsel in der IHK Fulda: Michael Konow folgt auf Stefan Schunck

Zwei Festnahmen nach Entdeckung einer Cannabis-Plantage in Eichenrod

700 Cannabispflanzen und Bargeld in Lautertaler Ortsteil / Beschuldigte werden heute dem Haftrichter vorgeführt  
Zwei Festnahmen nach Entdeckung einer Cannabis-Plantage in Eichenrod

29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

In der Nacht zum Samstag wurde ein 29-Jähriger in Fulda zusammengeschlagen und ausgeraubt.
29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

Flucht vor Polizei in Motten: Bei Unfall schwer verletzt, Elektroschocker und Armbrust entdeckt

27-Jähriger rast bei Polizeikontrolle davon: Keine gültige Fahrerlaubnis, gestohlene Kennzeichen und berauscht am Steuer
Flucht vor Polizei in Motten: Bei Unfall schwer verletzt, Elektroschocker und Armbrust entdeckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.