Ehrenamt im Fokus

Fulda. Unter dem Titel Viele Gesichter und 1000 Augenblicke Ehrenamt im Antoniusheim ist diese Woche die Fotoausstellung des Ant

Fulda. Unter dem Titel Viele Gesichter und 1000 Augenblicke Ehrenamt im Antoniusheim ist diese Woche die Fotoausstellung des Antoniusheims feierlich im Fuldaer Brgerbro erffnet worden.

Die Ausstellung wurde anlsslich des Internationalen Tags des Ehrenamts im Dezember 2006 konzipiert und im Zitronenfalter gezeigt. Aufgrund der groen Besucherresonanz werden die Bilder jetzt im Rahmen einer Wanderausstellung im Brgerbro als zweiter Station gezeigt.Zu sehen sind acht groformatige Portrts (70 x 50 cm) von Menschen, die sich ehrenamtlich im Antoniusheim engagieren. Die Bilder zeigen die Vielfalt ehrenamtlichen Engagements und stehen stellvertretend fr die 175 Ehrenamtlichen des Antoniusheims, erklrt Rainer Sippel, Geschftsfhrer des Antoniusheims. Zu sehen sind die farbenfrohen Portrts vom bis zum 16. Mrz im Brgerbro. Wer Interesse am Ehrenamt im Antoniusheim hat oder sich informieren mchte, kann sich an Ehrenamtskoordinatorin Anica Dietrich wenden (0661/ 1097-204).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Raubüberfall auf Geldbotin in Petersberg

Am heutigen Samstagabend wurde eine Geldbotin in Petersberg überfallen.
Raubüberfall auf Geldbotin in Petersberg

Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck

Auch in diesem Jahr findet das beliebte Weihnachtskonzert der Lions mit der Fuldaer Sängerin Anita Burck auf dem Frauenberg statt.
Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck

Autofahrer nach einem Unfall schwer verletzt

Am heutigen Samstagabend kam zu einem schweren Unfall bei Sargenzell. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.
Autofahrer nach einem Unfall schwer verletzt

Klartext: O Du stille, stressige Zeit

Über die ruhige - oder doch gar nicht so ruhige - Zeit zwischen jetzt und Silvester schreibt Redakteur Christopher Göbel in dieser Woche.
Klartext: O Du stille, stressige Zeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.