Ehrenamt gewürdigt

Fulda. Zwlf Schulsanitter des Schulsanittsdienstes der Fuldaer Domschule wurden im Rahmen der Abschlussfeier fr die Absolvente

Fulda. Zwlf Schulsanitter des Schulsanittsdienstes der Fuldaer Domschule wurden im Rahmen der Abschlussfeier fr die Absolventen der Abschlussprfungen des Schuljahres 2009/ 10 fr ihren Einsatz whrend dieses Schuljahres mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Ausgestellt wurde diese durch die Schulleitung und die Malteser als betreuende Hilfsorganisation.

Mit diesem Zertifikat, dass als verbriefte Wrdigung fr ehrenamtlichesEngagement auch neben den Zeugnissen bei Bewerbungen vorgelegt werden kann,wrdigte die Schulleitung der Domschule und die Leitung der den Schulsanittsdienst betreuenden und begleitenden Malteser den Einsatz der geehrten vier Mdchen und acht Jungen fr Ihre Mitschler.

Kevin Hfner, der Leiter des Schulsanittsdienstes und selbst noch Schler der Domschule gab, nachdem die Ehrung der Schulsanitter durch Harald Frhauf, den Direktor der Domschule eingeleitet worden war, einenkurzen Rckblick auf die Aktivitten des Schulsanittsdienstes im vergangenen Jahr. 116 Hilfeleistungen wurden in diesem Zeitraum erbracht, wobei in sechs Fllen eine bergabe der Patienten an den Rettungsdienst erforderlich wurde.

21 Fortbildungsstunden wurden durch die Sanitter der Schule absolviert und einige der Schler haben sich daneben auch noch auerhalb des Programms fr die Schulsanitter fortgebildet und weiterfhrende Kurse erfolgreich durchlaufen. Nachdemer der Schulleitung und insbesondere Direktor Frhauf und Biologielehrer Herbert Bleuel als Betreuungslehrer fr den Schulsanittsdienst fr ihre Untersttzung gedankt hatte, gab er das Wort an Dr. Birger Freier weiter, der fr die Durchfhrung der Ehrungen der jungen Engagierten eigens eine Urlaubsreise verschoben hatte.

Dr. Freier, der seit langen Jahren in Fulda und Offenbach als Notarzt ttig ist und sich in zahlreichen Initiativen fr die Belange des Sanitts- und Rettungsdienstes und die Gefahrenvorsorge allgemein engagiert, hob in seiner Laudatio die Bedeutung des Einsatzes der geehrten Schler fr die Gefahrenvorsorge an der Schule und ihren damit geleisteten Beitrag fr eine Kultur der Mitmenschlichkeit hervor.

Ebenso wie den geehrten Schulsanittern gratulierte er den Schulabsolventen zu ihren erfolgreichen Schulabschlssen und wnschte ihnen alles Gute fr den neuen Lebensabschnitt. Stellvertretend fr die Malteser in der Dizese und Stadt Fulda bermittelte Marc-Thilo Mller von der Stadtgliederung Fulda in einem Gruwort die Glckwnsche der Malteser an die Geehrten sowie den Dank der Malteser an die Schulleitung, die verantwortlichen Lehrer und die engagierten Schler. Besonders betonte er, dass durch deren gute und aktive Zusammenarbeit und gemeinsame Organisation des Sanittsdienstes im Schulalltag, der Schulsanittsdienst der Domschule zu einem Vorzeige-Schulsanittsdienst in der Dizese Fulda geworden sei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Offene Impfangebote im Landkreis Fulda
Fulda

Offene Impfangebote im Landkreis Fulda

Hürden senken: Impfaktionen ohne Terminvereinbarungen / Vor-Ort-Impfungen in den Städten Fulda und Hünfeld
Offene Impfangebote im Landkreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.