Ehrliche Finderin zieht 8.400 Euro aus der Zugtoilette

+
ICE im Bahnhof Fulda.

Ein Rentner verlor im ICE viel Geld, eine ehrliche Finderin gab es ihm zurück.

Fulda - Dank einer ehrlichen Finderin, einer 56-Jährigen aus Eich (Landkreis Alzey-Worms) hielt sich am heutigen Montag gegen 10 Uhr die Aufregung eines 76-Jährigen aus Kamp-Lintfort (NRW - Kreis Wesel) in Grenzen.

Der Mann hatte offensichtlich unbemerkt 8.400 Euro in der Zugtoilette eines ICE, während der Fahrt von Frankfurt/Main nach Fulda, verloren. Die 56-jährige Frau aus Rheinland-Pfalz fand das Geld kurz vor der An-kunft in Fulda. Sie fischte das Geld aus der Toilette und übergab es so-fort der Bundespolizei.

Schnell kamen die Beamten vom Bundespolizeirevier auf die Spur des Besitzers. Der aufgeregte Rentner hatte den Verlust seines Geldes inzwischen gemerkt und dem Bahnpersonal gemeldet. Nach kurzen Recherchen konnte der Mann schließlich als rechtmäßiger Besitzer ermittelt werden.

"Ein großes Lob gebührt der Finderin!", sagte Polizeioberrat Rainer Paul, stellvertretender Leiter der Bundespolizeiinspektion Kassel, "So ein vorbildliches Verhalten findet man nicht jeden Tag!", so Paul weiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Start für Baumaßnahme am Montagvormittag: 31 Millionen Euro teures Projekt
Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Traditionelle Erstsemesterbegrüßung durch Hochschulpräsident Khakzar in Fulda
Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Beim gestrigen Flugunglück auf der Wasserkuppe wurden eine 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet.
Tödlicher Flugunfall auf der Wasserkuppe: 39-jährige Mutter und ihre zwei Kinder getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.