Ehrungen bei "atzert:weber"

Die Geehrten und die Ehrenden (von links): Werner Atzert (geschäftsführender Gesellschafter), Oliver Heger, Ralph Bug, Ronald Schramm, Michael Gitter, Thomas Weber (Gesellschafter). Es fehlt Stefanie Brähler.
+
Die Geehrten und die Ehrenden (von links): Werner Atzert (geschäftsführender Gesellschafter), Oliver Heger, Ralph Bug, Ronald Schramm, Michael Gitter, Thomas Weber (Gesellschafter). Es fehlt Stefanie Brähler.

Fulda. Das Autohaus ehrte einige Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit.

Fulda. In weihnachtlicher Atmosphäre ehrten Werner Atzert und Thomas Weber, beide Gesellschafter der "atzert:weber Gruppe", dieser Tage fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre 10, 20 und 30-jährige Betriebszugehörigkeit. Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier im Kreise der Belegschaft wurden Dankesworte, Urkunden und Prämien feierlich übergeben.

Dieses Jahr sind ein Mitarbeiter für 30 Jahre sowie je zwei Mitarbeiter für 20 und für 10 Jahre Unternehmenszugehörigkeit geehrt worden. Michael Gitter trat vor 30 Jahren als gelernter Kfz-Mechaniker in das Unternehmen ein. Er war zuerst als Autolackierer und anschließend bis zum heutigen Tag als Karosseriebauer tätig. Ronald Schramm begann mit einer Ausbildung zum Bürokaufmann. Nach erfolgreicher Prüfung wurde er als Verkaufsberater übernommen. Nach dem Zivildienst wurde er zum Audi-Verkäufer ausgebildet. Seit 2003 ist er für die Großkunden der "atzert:weber Gruppe" zuständig.

Auch Ralph Bug begann mit einer Ausbildung in der Unternehmensgruppe. Durch seinen erfolgreichen Abschluss zum Kfz-Mechaniker und mehreren Lehrgängen die er seither absolvierte, ist er nun in seinem 20. Beschäftigungsjahr. Auch Oliver Heger ist in der Werkstatt als Kfz-Mechaniker tätig und feiert in diesem Jahr seine 10-jährige Betriebszugehörigkeit im "Volkswagen Zentrum Fulda".

Stefanie Brähler wurde vor 10 Jahren zur Automobilkauffrau ausgebildet. Nach einer vorgezogenen Abschlussprüfung war Sie in den ersten Jahren in der Buchhaltung im Autohaus Atzert in Großenlüder tätig. Seit ihrer Rückkehr aus der Elternzeit arbeitet Sie als Teilzeitmitarbeiterin in der Debitorenbuchhaltung im "Volkswagen Zentrum Fulda".

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Protest- und Abseilaktion auf der A7
Fulda

Protest- und Abseilaktion auf der A7

Protestaktion mit Kletterseilen und Bannern an der Brücke der Haunestraße über der A7 in Künzell demonstrieren am Sonntagvormittag rund 40 Menschen zum Thema …
Protest- und Abseilaktion auf der A7
10 Fragen an Melanie Köhl – Volontärin bei Fulda Aktuell
Fulda

10 Fragen an Melanie Köhl – Volontärin bei Fulda Aktuell

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... als Bedienung und Spülfee in der Klinik Dr. Wüsthofen in Bad Salzschlirf.2. In meiner Kindheit/Jugend h
10 Fragen an Melanie Köhl – Volontärin bei Fulda Aktuell
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"
Fulda

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.