Ehrungen für langjährige Arbeit bei der "Caritas"

Das Patronatsfest im Caritas Altenpflegeheim St. Josef in Fulda wurde auch in diesem Jahr festlich begangen und bei einer gemütlicher Kaffeerunde in

Das Patronatsfest im Caritas Altenpflegeheim St. Josef in Fulda wurde auch in diesem Jahr festlich begangen und bei einer gemütlicher Kaffeerunde in großer Gemeinschaft von Bewohnern, deren Angehörigen und Bediensteten zur Ehrung von langjährig Beschäftigten des Heimes genutzt. Der Nachmittag begann mit einem Festgottesdienst, der von Msgr. Pfarrer Winfried Reith zelebriert wurde. Er stellte den Zimmermann und Gott vertrauenden Familienvater Josef auch für unsere Zeit noch als empfehlenswertes Vorbild hin. Der Männerchor des Gesangvereins "Rhönklang" Steinau wirkte unter der Leitung von Verena Fink an der musikalischen Ausgestaltung der Messfeier gemeinsam mit Cäcilie Heimrich am Klavier mit. Das anschließende gemeinsame Beisammensein wurde mit einer Begrüßung durch Heimleiter Oliver Trousil eröffnet. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem Ressortleiter für die Altenhilfe bei der Caritas Fulda, Achim Eng, der Vorsitzenden des Fördervereins St. Lioba, Dr. Gertrude Haas-Scheuren, allen Jubilaren mit einem 10-, 20- und 25-jährigen Dienstjubiläum, den Sängern des "Rhönklang" Steinau mit ihrem 1. Vorsitzenden Walter Flügel, Tamila Freymann, die am Klavier die Anwesenden während des Nachmittags unterhielt, sowie allen Bediensteten des Heims, die bei der Vorbereitung und Ausgestaltung dieses Festes mitgeholfen hatten. Er betonte, dass diese Form einer gemeinsamen Feier mit Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen und Gästen gewählt wurde, um deutlich zu machen, dass die Leistungen als Mitarbeiter des Caritas Altenpflegeheims St. Josef nicht ohne die Menschen zu honorieren sind, die letztendlich von diesem Engagement am meisten profitieren. Gleichzeitig gab er seiner Hoffnung Ausdruck, dass sowohl Bewohner wie auch Gäste und Bedienstete diese Stunden in einem gemeinsamen Zuhause erlebten, welches vor allem durch die Professionalität der hier Beschäftigten und ihrem Vermögen, eine familiäre Atmosphäre zu schaffen, bestimmt werde. Mit einigen Liedbeiträgen des Männerchores wurde sodann zu den Ehrungen übergeleitet. Heimleiter Trousil betonte, dass er als Einrichtungsleiter stolz auf diese Mitarbeiter in seinem Team sei, die sich in ihrem langjährigen Engagement täglich für pflegeadäquates Handeln und eine menschlich ansprechende Atmosphäre einsetzen. Für eine 10-jährige Tätigkeit in St. Josef wurden geehrt und jeweils mit einer Urkunde von Achim Eng ausgezeichnet: Lorena Groß, Brigitte Moll und Nicole Schönherr. Auf 20 Jahre treuer Mitarbeit können Roswitha Scheide, Christof Dimmerling, Susanne Piskorz und Ilona Lap zurück blicken. Für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Caritas wurde schließlich Petra Anaskewitz gewürdigt. Sie begann ihr Wirken zunächst im Haus Leonhardt in Frankfurt bis sie dann im Jahre 2000 nach Fulda an die jetzige Arbeitsstelle kam. Während dieser Zeit erlebte sie zahlreiche bedeutende Entwicklungen im Bereich der Altenpflege: die Einführung der Pflegversicherung, die Entwicklung von Qualitäts- und Fachstandards, die Digitalisierung der Pflegedokumentation und die bauliche Entwicklung von St. Josef. Mit ausgeprägter Fachkompetenz, Kreativität und Geschick wirkte sie schon frühzeitig bei der Umsetzung solcher Themen verantwortlich im Rahmen der Personalsteuerung und der Organisation von Abläufen mit. Ihre Kompetenzen machte sie zu einer geschätzten Gesprächspartnerin bei Mitarbeitern und Leitung.

Geehrt wurden außerdem drei ehrenamtlich wirkende Personen: Heike Harsdorf, Edeltraud Junck und Philipp Bunk. Sie initiierten vor 10 Jahren eine Hundebesuchsgruppe, die wöchentlich regelmäßig interessierte Bewohnerinnen und Bewohner aufsuchen, um diesen im Kontakt mit Tieren Lebensfreude, Zuwendung und Anknüpfungen an frühere eigene Situationen erfahrbar werden zu lassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Maskenpflicht: Ja oder nein?

Ein Klartext zum Thema Maskenpflicht von Redakteur Christopher Göbel.
Maskenpflicht: Ja oder nein?

Ein Dreirad für Menschen mit Handicap

Frau Silvia Sommerhoff-Ommert aus Mittelkalbach hat ein Dreirad für Menschen mit Handicap bekommen.
Ein Dreirad für Menschen mit Handicap

Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der A7 am Dreieck Fulda

Einen schweren Unfall mit einem Motorrad und einem Lkw ereignete sich am Sonntagmorgen am Fuldaer Dreieck. Ein Mann verstarb.
Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der A7 am Dreieck Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.