Bürgermeisterwahl Eichenzell: CDU nominiert Johannes Rothmund mit 100 Prozent

Christopher Gärtner (CDU-Kreisgeschäftsführer), Joachim Bohl (Vorsitzender CDU Eichenzell), Johannes Rothmund (Bürgermeisterkandidat) und  Markus Meysner MdL (CDU Kreisvorsitzender, von links)

Alle 43 stimmberechtigten CDU-Mitglieder votieren für Johannes Rothmund / Gemeinde Eichenzell wählt am 26. Januar 2020

Eichenzell - Am 9. Mai hatte der Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Eichenzell beschlossen, der Mitgliederversammlung der CDU Johannes Rothmund als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl vorzuschlagen. Am Dienstagabend war es dann soweit, und Rothmund konnte sich den Mitgliedern der CDU vorstellen.

Die besondere Bedeutung der Versammlung unterstrich auch die Anwesenheit des Landtagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Markus Meysner, der zunächst einen kurzen Bericht über seine Arbeit gab und Informationen aus der Landeshauptstadt Wiesbaden in einem Grußwort übermittelte.

Im Anschluss erläuterte der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Joachim Bohl, den Weg zur Kandidatenfindung und den einstimmigen Vorschlag des Vorstandes, Johannes Rothmund als Bürgermeisterkandidat zu nominieren. Er berichtete, dass mit Rothmund ein ausgezeichneter Kandidat zur Verfügung stehe. Dieser habe neben einem erfolgreichen beruflichen Werdegang auch profunde kommunalpolitische Erfahrung, sei außerordentlich engagiert und ein Mensch, der über Parteigrenzen hinweg die Bürgerinnen und Bürger in Eichenzell ansprechen könne.

 In seiner Bewerbungsrede betonte Rothmund, dass er das Vorhaben „Bürgermeister für Eichenzell“ mit voller Kraft und vollem Einsatz angehen möchte und dafür auch den ganzen Rückhalt seiner Familie besitze. Er betonte die wirtschaftliche Stärke der Gemeinde mit guter Infrastruktur, hervorragender Vereinsförderung und einem bundesweit wegweisenden Breitbandnetz. Es gebe je nach Größe des einzelnen Ortsteils auch unterschiedliche Strukturen, Herausforderungen und Chancen. Er zählte hierzu unter anderem den Ausgleich zwischen Wohnbauentwicklung und Gewerbeansiedlung und effektiven Lärmschutz. Dabei sollte der Charakter der einzelnen Ortsteile erhalten bleiben, wozu auch weitere Bürgerinnen und Bürger für ehrenamtliche Tätigkeiten motiviert werden müssten. Ein wichtiger Teil seiner Tätigkeit sei auch ein vertrauensvoller und achtsamer Umgang in der Kommunalpolitik sowie die Einbeziehung der Bürger in die wichtigen Entscheidungen.

Nach einer geheimen Wahl konnte folgendes Ergebnis bekanntgegeben werden: Alle 43 Stimmberechtigten unterstützen die Kandidatur von Rothmund, der somit volle Rückendeckung der Eichenzeller CDU für seinen Weg hat.  Rothmund bedankte sich für das tolle Signal und versprach vollen Einsatz, um ein gutes Ergebnis bei der Wahl am 26. Januar 2020 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Singflut" aus Burghaun auf Platz 3 des Chorwettbewerbs

Bis ins Finale hat es der Frauenchor "Singflut" aus Burghaun beim hr-Chorwettbeweb "Singt euren Song" geschafft. Gewonnen hat auf dem Hessentag "Borussia Sängergruß" aus …
"Singflut" aus Burghaun auf Platz 3 des Chorwettbewerbs

Auf 522 Kilometern: Wenn Cola, Kaffee und Chips zum Festmahl werden

Der Hainzeller Läufer Sascha Gramm lief jetzt den Ultramarathon  The Track in Australien. Er bezwang 522 Kilometer über Berge und Steine.
Auf 522 Kilometern: Wenn Cola, Kaffee und Chips zum Festmahl werden

Unvergessliches Event: Zehn Jahre Lange Nacht der Fußballabteilung der FT Fulda

Seit zehn Jahren feiert die Fußballabteilung der FT Fulda die Lange Nacht. Fulda aktuell blickt mit den Organisatoren zurück.
Unvergessliches Event: Zehn Jahre Lange Nacht der Fußballabteilung der FT Fulda

Pferd wird von Weide in Tann gestohlen

Die Besitzerin hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Pferd wird von Weide in Tann gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.