Wegen Raucherpause: Mann bringt ICE zum Nothalt

Vorfall am Fuldaer Bahnhof
+
Vorfall am Fuldaer Bahnhof.

Ein 53-Jähriger Mann hielt sich in Fulda an anfahrendem ICE fest.

Fulda. Großes Glück hatte am Dienstag gegen 11 Uhr ein 53-Jähriger im Bahnhof Fulda. Der Mann war nur kurz aus dem Zug gestiegen um auf dem Bahnsteig eine Raucherpause einzulegen. Als sich die Türen des ICE schlossen und der Zug Richtung Würzburg losfuhr, geriet der Rumäne in Panik. Da sein Gepäck noch in dem ICE war, versuchte er durch Schläge an die Scheibe und laute Schreie den Zug aufzuhalten. Dies brachte jedoch keinen Erfolg und so hielt er sich außen am Zug fest. Bahnmitarbeiter bemerkten den Mann und der ICE konnte nach einigen hundert Metern gestoppt werden. Das Zugpersonal öffnete die Türen und ließ den 53-Jährigen einsteigen. Danach setzte der Zug seine Fahrt fort. Im Bahnhof Würzburg wurde der Mann jedoch schon von Beamten der Bundespolizei erwartet. Zum Glück verletzte sich bei der Aktion niemand. Die Bundespolizeiinspektion Kassel leitet gegen den 53-jährigen Rumänen ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Die Polizeikräfte wurden zu einem Unfall gerufen, vor Ort war der Fahrer betrunken und ohne Führerschein
Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Klartext: Zu hart? Nee ...

Redakteur Christopher Göbel über die geplanten Hartz-IV-Anpassungen.
Klartext: Zu hart? Nee ...

36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei Fulda stoppte gestern einen Fahrer, der ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.
36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

10 Fragen an Winfried Engel

1. Mein erstes Geld habe ich verdient... als Schler bei einem Ferienjob in der Hnfelder Molkerei. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich g
10 Fragen an Winfried Engel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.