Auf frischer Tat in Fulda ertappte Einbrecher wehren sich mit Deospray und Pfefferspray

+
Einbruch

Tatzeit am Freitagmorgen beziehungsweise Freitagnachmittag in Fuldaer Innenstadt: Offenbar gezielt Sicherungen entfernt

Fulda - In Fulda wurden zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt, wehrten sich aber mit Deospray beziehungsweise Pfefferspray und entkamen.

Einen Einbrecher in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße überraschten Zeugen am frühen Freitagmorgen:  Im Haus war es zur Tatzeit zu einem Stromausfall gekommen. Die Zeugen hatten dies bemerkt und gingen in den Keller, um den Sicherungskasten zu überprüfen. Auf dem Weg dorthin kam ihnen ein Mann entgegen, der sie sofort vermutlich mit einem Deospray ansprühte und dann durch das Treppenhaus flüchtete.

Nachdem sie den Strom wieder eingeschaltet hatten, bemerkten die Zeugen ein gewaltsam geöffnetes Fenster im Eingangsbereich des Hauses. Offenbar hatte der Täter gezielt die Sicherungen des Hauses entfernt, um das Risiko einer Entdeckung zu reduzieren. Der Mann war etwa 1,90 Meter groß und dunkel gekleidet. Er hatte eine Skimaske über den Kopf gezogen und trug einen Rucksack.

Ebenfalls am vergangenen Freitag, um 17.50 Uhr, überraschte der Inhaber einer Wohnung in der Gerberstraße beim Nachhausekommen einen unbekannten Mann in seiner Wohnung. Der Einbrecher hatte bereits mehrere Zimmer und Behältnisse nach Wertgegenständen durchsucht. Dem Bewohner gelang es, den Eindringling in der Wohnung einzuschließen.

Dieser konnte jedoch durch ein Fenster in den Flur flüchten. Der Geschädigte nahm noch die Verfolgung des Täters auf, wurde dabei mit Pfefferspray attackiert und leicht verletzt. Letztlich entkam der Unbekannte jedoch und rannte in Richtung Löherstraße mit Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe davon.

 Die männliche Person wird wie folgt beschrieben: Anfang bis Mitte 20 Jahre, etwa 1.80 Meter groß, schlank, dunkelhäutig. Er war bekleidet mit einer blauen Jeans und einem blauem Jeanshemd. Das mitgebrachte Fahrrad ließ er am Tatort zurück.

Hinweise an die Polizei unter Telefonnummer 0661/105-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund um E-Mobilität: Infotag in Eiterfeld gut besucht

Zum zweiten Mal fand im hessischen Kegelspiel ein E-Mobilitätstag statt. Rund 20 Aussteller präsentierten sich. Bei schönstem Herbstwetter war die kleine Fachmesse gut …
Rund um E-Mobilität: Infotag in Eiterfeld gut besucht

Schock in Johannesberg: Lkw-Reifen brannte

Am heutigen Donnerstagvormittag fing ein Lkw-Reifen Feuer. Es kam zu einem Feuerwehreinsatz in Johannesberg.
Schock in Johannesberg: Lkw-Reifen brannte

19-Jähriger bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß in Höhe der Fulda-Galerie.
19-Jähriger bei Unfall in Fulda schwer verletzt

24-Jähriger randaliert in Fuldaer Stadtbus und am Busbahnhof

Fuldaer offenbar erheblich betrunken / Fahrgast bedroht, Polizeibeamte und Passanten beleidigt  
24-Jähriger randaliert in Fuldaer Stadtbus und am Busbahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.