Einbrecher in Fulda, Hofbieber, Bad Salzschlirf und Eichenzell  unterwegs

Am Wochenende waren einige Einbrecher im Landkreis Fulda unterwegs.

Fulda -  Zu den Räumen eines Versicherungsbüros in der Petersgasse verschafften sich Einbrecher am Sonntag, 17. September, zwischen 0 und 12.40 Uhr, unberechtigterweise Zugang. Nachdem die Einbrecher versucht hatten verschiedene Türen aufzuhebeln, gelang ihnen schließlich das Aufbrechen eines Fensters. Im Gebäudeinneren öffneten die Endringlinge gewaltsam mindestens einen Büroschrank. Ob etwas fehlt, muss derzeit erst noch geklärt werden.

Hofbieber - In der Nacht von Freitag, 15., (17 Uhr) auf Samstag, 16. September, (11 Uhr) brachen Täter in ein Bürogebäude in der Straße Im Grund ein. Durch ein aufgehebeltes Fenster kletterten sie in das Haus und brachen im Inneren drei Türen auf. Anschließend durchsuchten sie sämtiche Räume und Schränke. Entwendet wurde nach aktuellem Kenntnisstand nichts.

Bad Salzschlirf - Das Fenster sowie die Eingangstür eines Hauses in der Bahnhofstraße versuchten Einbrecher in der Nacht zu Samstag (15. September gegen 19.30 Uhr bis 16. September gegen 13.30 Uhr) aufzubrechen. Da dies allerdings misslang, ließen sie von einem weiteren Vorgehen ab.

Eichenzell - Ebenfalls ohne Diebesgut verschwanden Einbrecher aus einem Vereinshaus in Sachsenhausen. Dort hebelten die Täter in der Zeit von Mittwoch, 13. September, 21.30 Uhr, bis Freitag, 15. September, 18 Uhr, ein Fenster auf und gelangten ins Gebäudeinnere, wo sie weitere Türen aufbrachen. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.