Dreiste Einbrecher treiben in Fulda ihr Unwesen

+

Tatorte: Liobastraße und Heinrichstraße

Fulda - Von dreisten Einbrechern berichtet die Polizei Fulda. So drangen in der Nacht auf Freitag zwischen 23 Uhr und Mitternacht  drei Unbekannte in eine Wohnung in der Liobastraße ein. Obwohl sich der Bewohner unmittelbar im Zimmer nebenan befand, stiegen die Täter durch ein geöffnetes Fenster ein. Sie entwendeten mehrere Papiere, unter anderem Ausweisdokumente. Als der Geschädigte durch Geräusche auf die Einbrecher aufmerksam wurde, ergriffen diese die Flucht Richtung Schlosspark.

Die Unbekannten konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: - männlich, blau/rote Steppjacke;

Täter 2: - männlich, gelbe Strickjacke.

Der dritte Täter blieb unerkannt.

Außerdem verschafften sich Unbekannte am Donnerstag zwischen 11.30 und 19 Uhr  Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in der Heinrichstraße. Zuerst brachen die Täter in eine Wohnung im Obergeschoss ein und durchsuchten diverse Räume nach Diebesgut. Danach folgte das Eindringen in eine weitere Wohnung. Auch hier gingen die Täter ähnlich vor und durchsuchten das Objekt nach Diebesgut. Durch das gewaltsame Aufbrechen der Wohnungen, mit Hilfe eines bislang unbekannten Gegenstandes, wurden die Haustüren beschädigt. Hinzu kommt das erbeutete Diebesgut, durch das ein Sachschaden im dreistelligen Bereich entstand. Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Ihre Polizei bittet nun in allen Fällen um Mithilfe: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Handlungen wahrnehmen können?  Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Luca Voll - Praktikantin

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bistum Fulda warnt vor Dynamik der Corona-Situation

Generalvikar: Sitzungen "auf das notwendigste Maß beschränken" / Expertengremium tagt am heutigen Montag
Bistum Fulda warnt vor Dynamik der Corona-Situation

Corona-Zahlen stark gestiegen: Vize-Landrat appelliert an Bevölkerung

Am Wochenende ist die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Fulda stark gestiegen. Erster Keisbeigeordneter Frederik Schmitt wendet sich an die Bürgerinnen und …
Corona-Zahlen stark gestiegen: Vize-Landrat appelliert an Bevölkerung

20-Jähriger aus Neuhof von Pkw überrollt und tödlich verletzt 

Junger Mann lag laut Polizei an unübersichtlicher Stelle auf Fahrbahn
20-Jähriger aus Neuhof von Pkw überrollt und tödlich verletzt 

Zwischenruf: Vernunft ist oberstes Gebot in der Corona-Pandemie

Redakteur Christopher Göbel zur zweiten COVID-19-Welle, Maskenverweigerern und Virusleugnern.
Zwischenruf: Vernunft ist oberstes Gebot in der Corona-Pandemie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.