Einbrecher machen keine Beute und randalieren in Firma

Am vergangenen machen Täter keine Beute, verwüsten jedoch eine Firma in Künzell.

Künzell - Nach einem Einbruch in eine Firma in der Fuldaer Straße machten die Täter vermutlich keine Beute. Allerdings hinterließen sie eine Spur der Verwüstung und mehrere tausend Euro Sachschaden.

Nachdem die Täter ein Seitenfenster aufgehebelt hatten, betraten sie die Immobilie und durchsuchten die zugänglichen Räumlichkeiten. Dabei sammelten sie alle greifbaren Gegenstände, darunter Mobiliar, Besteckteile, ein Radio, Plastikverkleidungen und Reinigungsutensilien und stapelten diese vor einem Treppenabgang auf.

Vermutlich unter Alkoholeinfluss - sie hinterließen geleerte Bierdosen und Whiskyflaschen am Tatort - warfen sie die Sachen anschließend aus purer Zerstörungswut die längere Treppe hinunter. Danach verschwanden sie unbemerkt.

 Der Schaden wurde am Montagmorgen, 11. Dezember, entdeckt, die Tat dürfte sich somit am vergangenen Wochenende zugetragen haben.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Rubriklistenbild: © Dan Race - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Banküberfall erfunden? Kripo nimmt zwei Männer fest und findet Geld und Waffen in Osthessen

Zwei Männer, davon ein Angestellter der Bank, sollen einen Überfall Petersberg im Dezember 2016 erfunden haben, um an Geld zu kommen.
Banküberfall erfunden? Kripo nimmt zwei Männer fest und findet Geld und Waffen in Osthessen

In der Rhönbahn: 19-Jähriger droht Zugbegleiter Gewalt an 

Während Zugfahrt von Gersfeld nach Fulda: Strafverfahren gegen jungen Mann eingeleitet
In der Rhönbahn: 19-Jähriger droht Zugbegleiter Gewalt an 

Kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben. macht Halt in Fulda

Heute eröffnete die kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.  auf dem Universitätsplatz in Fulda.
Kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben. macht Halt in Fulda

Erneute Spurensuche nach tödlichen Schüssen auf 19-jährigen Flüchtling

Einsatzkräfte des LKA und der Bereitschaftspolizei sind seit dem Montagmorgen im Münsterfeld tätig
Erneute Spurensuche nach tödlichen Schüssen auf 19-jährigen Flüchtling

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.