3.000 Euro Schaden bei Einbruch in Hünfelder Telefongeschäft 

+

Tatzeit: Früher Mittwochmorgen / Zeugin beobachtet mutmaßlichen Täter

Hünfeld - Am frühen Mittwochmorgen  drangen Unbekannte gegen 2.45 Uhr in ein Telefongeschäft in der Hünfelder Mittelstraße ein. Dabei wurden neben einer geringen Summe Bargeld auch mehrere Mobiltelefone und Telefonkarten im Gesamtwert von rund 2.500 Euro entwendet.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand schlugen die Täter die Schaufensterscheibe des Ladens mit dem Standfuß eines Bauzauns ein und verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Um an einen Teil der Mobiltelefone zu gelangen, zerstörten sie im Inneren zudem eine Vitrine. Der verursachte Gesamtschaden beträgt rund 3.000 Euro.

Durch den Lärm wurde eine aufmerksame Zeugin auf den Einbruch aufmerksam. Sie konnte eine Person beobachten, die sich in Richtung Hauptstraße entfernte.

Hierbei soll es sich um eine Person jüngeren Alters handeln, die etwa 1.65 bis 1.75 Meter groß und von schlanker Statur gewesen ist. Sie trug eine weiße Plastiktüte bei sich und war mit einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kritik und Vorschläge sollen bis 31. Januar 2020  eingesandt werden
Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.