Missglücktes Eindringen in Verkaufsraum von Fuldaer Tankstelle

+

Polizei  fahndet nach zwei Unbekannten: Tatzeit  in der Nacht zum Sonntag 

Fulda - Zwei Unbekannte versuchten am frühen Sonntagmorgen, gegen 2.45 Uhr, in die Räumlichkeiten einer 24-Stunden-Tankstelle in der Maberzeller Straße in Fulda einzudringen. Jedoch vergebens: Die Täter hatten nicht damit gerechnet, dass der Verkaufsraum zur Nachtzeit geschlossen ist. Als die beiden dies bemerkten, flüchtete ein Täter in Richtung Fulda, der andere in Richtung Maberzell.

Die beiden Tatverdächtigen hatten eine schlanke Figur und eine Kapuze über den Kopf gezogen. Einer der beiden war komplett schwarz gekleidet, er hatte zudem ein rotes Tuch in sein Gesicht gezogen. Der andere trug einen grau-weißen Trainingsanzug mit hellblauen Streifen im Bereich des Oberkörpers und des Rückens.

Die Fuldaer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Liquiditätskredit für Klinikum Fulda

Landkreis Fulda stellt bis zu zehn Millionen Euro außerplanmäßig zur Verfügung
Liquiditätskredit für Klinikum Fulda

Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

93-Jährige war positiv auf das Coronavirus getestet worden / Steigende Fallzahlen 
Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.
Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Investitionen in Höhe  von rund 400.000 Euro / Vollsperrung ab dem 14. April
Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.