Eine Woche die Rhön erleben: Kinderreporter im Biosphären-Camp

+
„Fulda aktuell“-Redaktionsleiter Bertram Lenz mit dem neuen „RhönSprudel Biosphärencamp“-Kinderreporter Leonard Löffler.

Leonard Löffler ist der diesjährige Kinderreporter von FULDA AKTUELL im "RhönSprudel-Biosphärencamp"

Fulda/Grebenhain - Leonard Löffler aus dem Grebenhainer Ortsteil Ilbeshausen im Vogelsberg ist der diesjährige Kinderreporter im „RhönSprudel Biosphärencamp“. Unter den zahlreichen Bewerbungen hat die Glücksfee den Elfjährigen gezogen.

Von „RhönSprudel“ bekam Leonard bereits jetzt einen Rucksack, eine Picknickdecke, ein Fernglas und eine Trinkflasche. Nicht zu vergessen die Digitalkamera, mit der er im diesjährigen „Biosphärencamp“ journalistisch tätig sein wird.

Vom 1. bis zum 5. August dieses Jahres findet das Camp im "Ludwig-Wolker-Haus" in der Rhön statt. Zum inzwischen neunten Mal sind Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren mit erfahrenen Rhön-Rangern unterwegs und erkunden die Natur. Nachtwanderungen mit Fledermaussuche, Tagesausflüge zu Rhön-Lamas und Greifvögeln und natürlich das Gemeinschaftserlebnis tragen jedes Jahr zum großen Erfolg des Camps bei.

Das „Biosphären-Camp“ wurde von „RhönSprudel“ initiiert und wird von der Jugendförderung des Landkreises Fulda und dem hessischen Teil des Biosphärenreservats Rhön durchgeführt. Für dieses Jahr ist die Anmeldefrist bereits verstrichen und die 36 Camp-Teilnehmer stehen fest. Unter www.rhoensprudel-biosphaerencamp.de ist es allerdings möglich, sich für den Newsletter einzutragen, damit Interessenden den Termin für das Camp im kommenden Jahr nicht verpassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drogendealerin aus Eichenzell verhaftet - Ehemann kurz darauf gefasst

Ein Drogendealer-Pärchen aus Eichenzell ging der Polizei jetzt ins Netz.
Drogendealerin aus Eichenzell verhaftet - Ehemann kurz darauf gefasst

Streit unter Jugendlichen eskaliert im Fuldaer Bahnhof

Betrunkene Heranwachsende (16 und 18 Jahre) legten sich am Montagabend im Fuldaer Bahnhof miteinander und dann mit Bundespolizisten an.
Streit unter Jugendlichen eskaliert im Fuldaer Bahnhof

Bewegende Gastfreundschaft in Einfachheit und Abgeschiedenheit: Drei Tage bei der Landbevölkerung Panamas

Bewegende Gastfreundschaft in Einfachheit und Abgeschiedenheit: Die Kleingruppen Eiterfeld und Oblaten erleben drei Tage bei der Landbevölkerung Panamas.
Bewegende Gastfreundschaft in Einfachheit und Abgeschiedenheit: Drei Tage bei der Landbevölkerung Panamas

Brand in den Fuldaer Gummiwerken

Am heutigen Montag kam es zu einem Brand in den Gummiwerken.
Brand in den Fuldaer Gummiwerken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.