Einer der Besten

Petersberg/Tbingen. In der vergangenen Woche wurde Andreas Weis erneut vom Bundesverband der Besten Solar- und Pelletsbetriebe - TFG e.V. offizi

Petersberg/Tbingen. In der vergangenen Woche wurde Andreas Weis erneut vom Bundesverband der Besten Solar- und Pelletsbetriebe - TFG e.V. offiziell in Tbingen geehrt.

Das Unternehmen zhlt zu den besten Betrieben des bundesweit agierenden Verbundes. Firmenchef Weis hat in den vergangenen Jahren ber 500 Kunden fr das Heizen mit Sonne begeistert und ber 80 l- und Gasheizungen auf Holzpellets umgestellt. Unternehmer wie Weis leisten einen wertvollen Beitrag, der Deutschland mit zur Fhrungsnation im Bereich erneuerbare Energie gemacht hat. Ohne diese berzeugungstter, wren wir heute nicht so weit", so TFG-Bundesgeschftsfhrer Dirk Staiger in der Laudatio. Einer Umfrage des Verbandes zufolge, wren viele Bundesbrger an einem Umstieg auf heimische Energien interessiert. Allerdings vermuten viele Interessierte, dass wohl unser Holz fr Pellets nicht reiche und zgern noch mit dem Umstieg. Die Frage Was ist, wenn alle mit Pellets heizen?" kommt praktisch immer.

Der TFG e.V. hat nun in einer Recherche die wichtigsten Daten zusammengetragen und stellt diese im Rahmen einer Informationsveranstaltung zum Thema Heizen und Duschen mit Sonne und/oder Holzpellets am Donnerstag, 22. April, um 19 Uhr vor. Anmeldung unter 0661/969900.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein Laden, der gut läuft: Einblicke in die vielschichtige Arbeit der „Fuldaer Tafel“
Fulda

Ein Laden, der gut läuft: Einblicke in die vielschichtige Arbeit der „Fuldaer Tafel“

Die "Fuldaer Tafel" leistet einen wichtigen Beitrag für Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben. In Fulda sind 3.500 Menschen, davon 1.200 Kinder betroffen.
Ein Laden, der gut läuft: Einblicke in die vielschichtige Arbeit der „Fuldaer Tafel“
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Fulda

19-Jährige stirbt nach Motorradunfall

Junge Frau war am Sonntagabend im Vogelsbergkreis verunglückt
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Fulda

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt

Drogen waren bis unters Dach des Urlaubsmobils versteckt gewesen
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Hier gibt's Rat in vielen Lebenslagen
Fulda

Hier gibt's Rat in vielen Lebenslagen

"Fulda aktuell"-Gespräch mit Leitender Beraterin Monika Bracht von der Beratungsstelle Fulda der Verbraucherzentrale
Hier gibt's Rat in vielen Lebenslagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.