"Einkaufswelt Petersberg": Neuer Vorstand

Der Vorstand der „Einkaufswelt Petersberg“ (von links): Der 2. Vorsitzende Norbert Mack, „Mack Mountain Sport“, Beisitzer Oliver Kürschner, „Expert Klein“, Schriftführer Winfried Jäger, „DAFKS Kontakt Fulda“, Kassenwart Hubertus Semmler, Direktor der „Raiffeisenbank Biebergrund-Petersberg“, Vorsitzender Dieter Schützeichel, Centerleiter „Sommerlad Petersberg“ und Marketingbeauftragter Stefan Dehler, „Dehler Design“. Nicht im Bild ist Beisitzer Bernd Quell, Marktleiter von „Globus“. Foto: Sippel
+
Der Vorstand der „Einkaufswelt Petersberg“ (von links): Der 2. Vorsitzende Norbert Mack, „Mack Mountain Sport“, Beisitzer Oliver Kürschner, „Expert Klein“, Schriftführer Winfried Jäger, „DAFKS Kontakt Fulda“, Kassenwart Hubertus Semmler, Direktor der „Raiffeisenbank Biebergrund-Petersberg“, Vorsitzender Dieter Schützeichel, Centerleiter „Sommerlad Petersberg“ und Marketingbeauftragter Stefan Dehler, „Dehler Design“. Nicht im Bild ist Beisitzer Bernd Quell, Marktleiter von „Globus“. Foto: Sippel

Petersberg. Der Gewerbeverein besteht seit fünf Jahren und hat die Zahl seiner Mitglieder seither fast verdoppelt.

Petersberg. Der Gewerbeverein "Einkaufswelt Petersberg" hat einen neuen Vorstand gewählt. Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag im "Propsteihaus" in Petersberg ist der "alte" Vorstand einstimmig wiedergewählt worden. Neue Beisitzer sind Bernd Quell, Marktleiter von "Globus", und Oliver Kürschner, Marktleiter von "Expert Klein". Zu Anfang zog Stefan Dehler, Marketingbeauftragter für den Gewerbeverein und Inhaber von "Dehler Design", Bilanz über die vergangenen fünf Jahre "Einkaufswelt Petersberg".

"Von damals 35 Mitgliedern sind wir mittlerweile auf 66 angewachsen. Wir haben und zu einer starken Gemeinschaft entwickelt und unser einheitliches Erscheinungsbild ist zum Markenzeichen geworden und mittlerweile über die Grenzen Fuldas hinaus bekannt. So kommen nicht nur Menschen aus der Region zu unseren verkaufsoffenen Sonntagen, sondern zum Beispiel auch aus Hünfeld oder Bad Hersfeld. Jedes Mitglied profitiert enorm von der Werbung bei ,Osthessen News’ oder ,Fulda aktuell’.

Damit werden etwa drei bis vier Millionen Leser erreicht." "Bimmelbahn" Beim nächsten verkaufsoffenen Sonntag in Petersberg, am 12. Oktober dieses Jahres, soll es wieder eine "Bimmelbahn" geben, die zwischen den Geschäften hin und her pendelt und die Kunden so auch ohne Auto viele Geschäfte besuchen können. Es wurde beschlossen, dass sich jedes Mitglied an den Kosten für diese Bahn beteiligt. "Eine solche Bahn ist ein großer Publikumsmagnet, was allen Geschäftleuten am verkaufsoffenen Sonntag zugute kommt", erläuterte Dieter Schützeichel, Centerleiter von "Sommerlad" in Petersberg.

Fünfjähriges Bestehen

Weil der Gewerbeverein "Einkaufswelt Petersberg" in diesem Jahr seit fünf Jahren existiert, wird es feierliche Aktionen geben. Was genau, darüber soll bei der nächsten Sitzung gesprochen werden. Weitere Informationen gibt es unter www.einkaufswelt-petersberg.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Obermeister Jürgen Bug spricht über den Beruf des Dachdeckers
Fulda

Obermeister Jürgen Bug spricht über den Beruf des Dachdeckers

Der Beruf des Dachdeckers verbindet Tradition und Zukunft: Im Landkreis Fulda sind gegenwärtig 36 Betriebe Mitglied der „Dachdecker-Innung“, die gemeinsam mit 16 …
Obermeister Jürgen Bug spricht über den Beruf des Dachdeckers
Festnahme von zwei Männern: Drogen im Wert von 500.000 Euro sichergestellt
Fulda

Festnahme von zwei Männern: Drogen im Wert von 500.000 Euro sichergestellt

Am Mittwochnachmittag nahm die Polizei zwei Männer fest. Sie stelle Drogen im Wert von rund 500.000 Euro sicher.
Festnahme von zwei Männern: Drogen im Wert von 500.000 Euro sichergestellt
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.