Einrichtungen sind weiterhin stark von Corona betroffen

In den vergangenen Tagen gab es in Senioreneinrichtungen, Gemeinschaftsunterkünften und einer Reha-Klinik im Landkreis mehrere Infektions-Cluster. Inzwischen liegen weitere Ergebnisse der Testaktionen vor.

Fulda - In einer Pflegeeinrichtung in Fulda, in der 190 Bewohner und 240 Mitarbeiter getestet worden sind, hat sich die Zahl der positiven Ergebnisse erhöht: Aktuell sind 33 Mitarbeiter und 35 Bewohner positiv.

Weitere Ergebnisse stehen noch aus. Auch in einer Gersfelder Einrichtung, bei der bereits Mitte November die ersten Fälle aufgetreten sind, wurden jetzt erneut alle 62 Bewohner und 64 Mitarbeiter getestet. Dabei wurden 5 neue positive Fälle festgestellt, die nun gemeinsam mit 7 Personen, die noch als infektiös gelten, quarantänisiert worden sind. Dadurch konnte die Quarantäne für die anderen Personen und Wohnbereiche vom Gesundheitsamt des Landkreises Fulda aufgehoben werden.

Eine Einrichtung in Hofbieber, die ebenfalls bereits Mitte November SARS-CoV-2-Infektionen meldete, ist nicht am Samstag, sondern am Montag erneut getestet worden. Daher liegen noch keine Ergebnisse vor.

In einer Senioreneinrichtung in Hosenfeld fand am Samstag eine umfangreiche Abstrichaktion statt, nachdem bei drei Mitarbeitern und einer Bewohnerin positive Ergebnisse festgestellt worden waren. Die Tests der 53 Bewohner und 63 Mitarbeiter waren allesamt negativ.

Nach den Ergebnissen einer Reihentestung der 57 Bewohner und 60 Beschäftigten in einer Senioreneinrichtung Hilders haben sich keine weiteren positiven Fälle ergeben. Unverändert sind dort 11 Mitarbeiter und 27 Bewohner betroffen.

Im Kloster Hünfeld sind nach einer umfangreichen Testaktion aktuell 6 Personen positiv. Auch dort gibt es eine Teilquarantäne.

In der Reha-Klinik in Bad Salzschlirf sind derzeit 15 Mitarbeiter positiv. Bei einer Testaktion ergaben sich 5 weitere Patienten, die ebenfalls wie bereits 15 Patienten zuvor aus der Klinik jeweils in häusliche Quarantäne entlassen wurden.

In einer Gemeinschaftsunterkunft in Petersberg gibt es unter den Bewohnern 17 positive Fälle, in einer GU in Wüstensachsen 8, in Pilgerzell sind 30 Bewohner und ein Mitarbeiter betroffen.

In einer GU in Hofbieber wurden die Bewohner heute getestet, zuvor hatte es 3 positive Fälle gegeben. Die Zahl der Verstorbenen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, ist von 35 auf 36 gestiegen. Die verstorbene Person war 78 Jahre alt und stammt aus einer Einrichtung für Senioren in Hofbieber.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fundkatze Lucky sucht dringend ein neues Zuhause

Kater Lucky ist als verletzte Fundkatze beim Tierschutzverein Hünfeld Stadt und Land abgegeben worden. Nach einer Schwanz-OP sucht er nun ein Zuhause.
Fundkatze Lucky sucht dringend ein neues Zuhause

Erdwärme im Rathaus

Petersberg. Die Gemeinde Petersberg hat beschlossen, ihr Rathaus energetisch komplett zu sanieren und bei der Heiztechnik auf die umweltfreundliche un
Erdwärme im Rathaus

7.000 Haushalte in Fulda können in die Gigabit-Liga aufsteigen

Absichtserklärung zwischen Stadt und Telekom am Dienstag unterzeichnet
7.000 Haushalte in Fulda können in die Gigabit-Liga aufsteigen

Polizei warnt vor austretendem Gas an der Kreuzung Haimbacher Straße - Bardostraße

Die Polizei warnt vor austretendem Gas an der Kreuzung Haimbacher Straße - Bardostraße.
Polizei warnt vor austretendem Gas an der Kreuzung Haimbacher Straße - Bardostraße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.